1 von 5
Fontäne und viele neugierige Blicke: Am Gründdonnerstag fuhren die beiden neuen HLF der Feuerwehr Herrsching auf den Hof – sie wurden sehnlichst erwartet.Erst kam eines...
2 von 5
...und dann das andere.
3 von 5
Die Ausrüstung beider HLF wurde sofort unter die Lupe genommen.
4 von 5
Bürgermeister Christian Schiller (l.) war mit nach Österreich zur Abholung gefahren.
5 von 5
Viel an Bord: Mit den neuen Fahrzeugen ist die Herrschinger Feuerwehr für jeden Einsatz gerüstet.

Feuerwehr Herrsching

Großer Bahnhof für zwei Neuzugänge

Die Herrschinger Feuerwehr hat zwei neue Fahrzeuge erhalten. Die Aktiven begannen umgehend, an den HLF zu üben.

Herrsching – Großer Bahnhof für zwei neue Fahrzeuge: Die Freiwillige Feuerwehr Herrsching hat am Gründonnerstag ihre beiden Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuge (HLF) beim Hersteller in Österreich abgeholt. Bei der Ankunft am frühen Abend am Ammersee herrschte beinahe Volksfeststimmung. Die Fahrzeuge sind aber dringend nötig. Rund 900 000 Euro hat die Gemeinde in die beiden Fahrzeuge auf MAN-Basis investiert.

Fünf Feuerwehrler, Bürgermeister Christian Schiller und ein Experte des für die Vergabe zuständigen Fachbüros hatten sich am Dienstag auf den Weg nach Leonding in der Nähe von Linz in Österreich gemacht. Die Firma Rosenbauer hatte die europaweite Ausschreibung für die beiden HLF gewonnen. Die Abnahme war kein Problem, für Kommandant Daniel Pleyer und Schiller gab es symbolische Schlüssel – und schon waren die Herrschinger auf dem Heimweg. Als die am Donnerstag am frühen Abend ankamen, stand der Hof des Gerätehauses voller Menschen und Fahrzeuge, es gab einen Wasserstrahl von der Drehleiter zur Begrüßung und natürlich viel zum Schauen.

Die beiden Fahrzeuge – Kennzeichen STA-FH 401 und 402, was den Rundrufnamen entspricht: Herrsching 40/1 und 40/2 – läuten bei der Wehr eine neue Zeit ein. Die HLF lösen das Tanklöschfahrzeug (TLF) und das Löschgruppenfahrzeug (LF) ab, die beide aus dem Jahr 1997 stammen. Die HLF sind baugleich, wie Kommandant Pleyer, erklärt: „Zwillinge.“ Das hat Vorteile, vor allem bei der Ausbildung. Jeder weiß bei beiden Fahrzeugen, wo welche Geräte sind, wie was zu bedienen ist. Bei den bisherigen Fahrzeugen war das nicht so. Pleyer hat bereits einen auf zwei Monate angelegten Sonderausbildungsplan ausgearbeitet, um alle Feuerwehrler mit den neuen Geräten vertraut zu machen. 

Für jeden Ernstfall gerüstet

Mit den HLF sei die Wehr in der Lage, „jede mögliche Einsatzlage abzudecken“, hebt der Kommandant hervor. Jedes HLF hat 2000 Liter Wasser an Bord, zusammen also 4000 – bisher kamen LF und TLF auf zusammen 3100. Die neuen Löschfahrzeuge sind mit hydraulischem Rettungsgerät für Verkehrsunfälle ausgerüstet, mit Geräten zur Rettung aus Höhen und Tiefen, mit Überlebensanzügen für die Wasserrettung, mit starken Pumpen und Messtechnik bis hin zu Strahlungsmessern. Da beide identisch sind, ist die Einsatzfähigkeit der Wehr auch bei Abwesenheit eines Fahrzeugs nicht eingeschränkt – auch Feuerwehrautos müssen einmal in die Werkstatt. Die HLF sind die Arbeitstiere der Wehr, sie rücken praktisch immer zuerst aus – außer bei Frist-Responder-Einsätzen.

Wie die Ankunft ablief, hat die Wehr auf ihrer Facebook-Seite gepostet:

Bei zwei Einsätzen am Karfreitag blieben die HLF jedoch in der Garage. Es waren ein Brandalarm durch Zigarettenrauch und eine Hubschrauberlandung.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Ministerpräsident in Andechs: Die Bilder von Markus Söders Wahlkampfauftritt
Erst eine Begegnung mit einem Rind in Peiting - dann eine Rede im Klostergasthof Andechs: Das sind die Bilder von Markus Söders Kurztrip zum CSU-Kreisverband.
Ministerpräsident in Andechs: Die Bilder von Markus Söders Wahlkampfauftritt
STA
Gauting und Gilching im Streit ums Gewerbegebiet - die Bilder von der Demo
Weiter kein Frieden zwischen Gauting und Gilching. Am Samstag zog es Demonstranten und Gegendemonstranten wegen des geplanten Gewerbegebiets im Unterbrunner Holz auf die …
Gauting und Gilching im Streit ums Gewerbegebiet - die Bilder von der Demo
STA
Biker stirbt nach Kollision mit VW 
Zu einem tragischen Unfall kam es am Donnerstag bei Tutzing. Ein Motorradfahrer starb. 
Biker stirbt nach Kollision mit VW 
Starnberg
Da kommt das Eiszeit-Trumm - Findling erfolgreich versetzt
Der Findling aus Perchting ist 13 Tonnen schwerer als zunächst angenommen. Gestern wurde der Dolomit aus der Eiszeit mit Kran und Lastern in stundenlanger und …
Da kommt das Eiszeit-Trumm - Findling erfolgreich versetzt