+
Die Dachkonstruktion der Heilig-Geist-Kirche Breitbrunn steht im Fokus der Untersuchungen. Statiker haben Probleme mit der Leimbinder-Konstruktion festgestellt. Aus Sicherheitsgründen bleibt die Kirche vorerst geschlossen.

Einsturzgefahr

Dunkle Wolken über Heilig Geist

  • schließen

Die katholische Heilig-Geist-Kirche Breitbrunn ist wegen Einsturzgefahr vorläufig geschlossen. Offen ist noch, ob es sich um eine theoretische oder eine reelle Gefahr handelt. Die Hoffnungen von Pfarrer Simon Rapp ruhen auf Donnerstag.

Breitbrunn – Als der Bericht der Statiker zum Zustand der Heilig-Geist-Kirche in Breitbrunn vorliegt, geht es ganz schnell. Die vom Bistum beauftragten Experten sehen die Situation in ihrer Standfestigkeitsuntersuchung kritisch – und wollen bei einem möglichen Einsturz des erst 1971 geweihten Gotteshauses keine Haftung übernehmen. Nachdem auch ein Gutachter sowie das Bistum Augsburg ablehnten, die Haftung im Fall der Fälle zu übernehmen, blieb Pfarrer Simon Rapp nur eine Möglichkeit. „Wir mussten Knall auf Fall schließen“, berichtet er dem Starnberger Merkur.

Am vergangenen Donnerstag habe er die Nachricht bekommen und daraufhin die Gemeinden informiert, sagt Rapp. Folge: Vorerst finden in der Heilig-Geist-Kirche, dem jüngsten katholischen Gotteshaus im Landkreis, keine Gottesdienste mehr statt. Dafür weicht die Gemeinde auf die kleinere Kirche St. Johannes Baptist aus. Dort sollen alle weiteren Gottesdienste stattfinden, bis die Situation um die Heilig-Geist-Kirche geklärt ist.

„Eher ein juristisches denn bauliches Problem“

Die Statiker untersuchen derzeit im ganzen Bistum mehrere Gotteshäuser auf ihre Standfestigkeit und auf mögliche Gefahren, erklärt Rapp. „Die Heilig-Geist-Kirche ist aufwendiger, weil sie nicht die übliche barocke Schalendecke hat.“ Die Konstruktion mit Leimbinder stand im Fokus der Untersuchungen. „Die Materialien sind nach damaligem Stand der Technik in Ordnung“, sagt Rapp. Heute aber gebe es damit Probleme – zumindest in den Berechnungen. „Die Leimbinder mit Dachspitz-Konstruktion gibt es seit rund 50 Jahren. Jetzt weiß man um die Unsicherheit“, sagt Rapp. Sein Kirchenpfleger bewerte das eher als „juristisches und nicht als bauliches Problem“. Vorerst sei die genaue Ursachensuche aber spekulativ.

Die Heilig-Geist-Kirche bleibt geschlossen

Das Ergebnis bleibt gleich: Die Heilig-Geist-Kirche ist geschlossen. „Ich hoffe, dass wir bald wieder reinkommen“, sagt Rapp. „Es finden bald größere Konzerte und Gottesdienste statt.“ Der Umzug nach St. Johannes Baptist sei zwar für kurze Zeit in Ordnung, aber: „Diese Kirche ist nicht beheizbar.“ Nicht nur aufkommende Kälte macht dem Pfarrer Sorgen, auch die Größe des Gotteshauses beschäftigt ihn. Mit etwa 80 Plätzen muss Rapp in St. Johannes Baptist Abstriche machen im Vergleich zur Heilig-Geist-Kirche und ihren 200 bis 300 Plätzen.

Die Hoffnungen des Pfarrers ruhen auf diesem Donnerstag. Dann wollen sich Vertreter des Bistums Augsburg, Statiker, Kirchenpfleger und der Pfarrer selbst vor Ort treffen. Rapp: „Es stehen eine Begehung und eine intensive Besprechung an.“

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auf Gehweg überrollt: 81-Jährige erliegt Verletzungen
Die 81 Jahre alte Fußgängerin, die von einem Transporter überrollt wurde, ist jetzt ihren Verletzungen erlegen. Das gab die Starnberger Polizei bekannt.
Auf Gehweg überrollt: 81-Jährige erliegt Verletzungen
Dieser Weltstar gibt sich im Landkreis die Ehre
Eine Star-Geigerin spielt das Eröffnungskonzert der Musikferien am Starnberger See – es gibt Kurse für insgesamt über 50 Teilnehmer. 
Dieser Weltstar gibt sich im Landkreis die Ehre
Fescher Feuerwehr-Flitzer
Auch wenn sie akribisch gepflegt wird – irgendwann ist die Einsatztechnik der Freiwilligen Feuerwehr so veraltet, dass sie erneuert werden muss. Die Gemeinde Pöcking …
Fescher Feuerwehr-Flitzer
Neuer Satellit beglückt die Klimaforscher
Die Wissenschaftler des DLR Oberpfaffenhofen reden beim Satellit Sentinel-5 Precursor von einem „Quantensprung in der Atmosphärenbeobachtung“. 
Neuer Satellit beglückt die Klimaforscher

Kommentare