+
Der 23 Jahre alte Täter sitzt bereits in Untersuchungshaft. Er war in Herrsching an vier Autoaufbrüchen beteiligt (Symbolbild).

Er entwendete Lenkräder, Airbags und Navigationsgeräte

60.000 Euro Schaden: Polizei fasst Autoaufbrecher

Die Polizei hat den Aufbruch von vier Autos in Herrsching geklärt. Ein 23 Jahre alter Täter konnte anhand von Spuren überführt werden. Er sitzt bereits in Untersuchungshaft.

Herrsching - In einer Nacht Anfang Dezember vergangenen Jahres wurden in Herrsching an der Seefelder Straße auf dem direkt an der Straße befindlichen Parkplatz eines Autohauses an insgesamt vier abgestellten hochwertigen Fahrzeugen die Scheiben eingeschlagen. Die Täter gelangten so ins Fahrzeuginnere, wo sie verschiedene Teile wie Lenkräder, Airbags, Navigationsgeräte und anderes ausbauten und mitnahmen. Das berichtet die Polizei. Der dabei entstandene Gesamtschaden betrug über 60.000 Euro.

Aufgrund der Ausführung der Tat gingen die Beamten bereits damals davon aus,  dass eine aus mehreren Personen bestehende Bande am Werk war. Bei der damaligen Aufnahme des Vorganges konnten mehrere Spuren gesichert werden. Die Untersuchung und Auswertung dieser Spuren führte nun zu einem der Täter. Es handelt sich um einen 23 Jahre alten Mann aus Estland, der, wie die Ermittlungen ergaben, bereits mehrfach wegen gleichgelagerter Delikte strafrechtlich in Erscheinung getreten ist.

Der junge Mann war nach Angaben der Polizei offensichtlich nur zur Verübung solcher Taten ins Bundesgebiet eingereist. Er wurde Ende Juli 2019 nach einem ähnlichen Fall in Nordrhein-Westfalen festgenommen und befindet sich seitdem dort in Untersuchungshaft. Über weitere Täter ist bislang noch nichts bekannt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ein riesiges Erlebnis in St. Maria
„Stabat mater“ alla grande: Mit veritabler Grandezza setzte am Sonntag die „Musica Starnberg“ die Kirchenmusik von Antonín Dvorák in Szene.
Ein riesiges Erlebnis in St. Maria
Ortsentwicklung auf einen Blick: Pöcking forciert ISEK-Konzept
Pöcking forciert ein sogenanntes ISEK-Konzept – vor allem wegen der Aussicht auf Fördergelder für den Platz vor dem Gasthof Schauer. Aber auch, um die Entwicklung der …
Ortsentwicklung auf einen Blick: Pöcking forciert ISEK-Konzept
Deswegen staute es sich in Starnberg
Ein Zusammenstoß auf dem Tutzinger-Hof-Platz hat am Montagmittag den Verkehr in Starnberg massiv behindert. Was passiert ist, ist klar – warum, hingegen nicht.
Deswegen staute es sich in Starnberg
Aufbruchstimmung mit Wahlspot
„24 starke Persönlichkeiten mit Sachverstand, Leidenschaft und Herzblut für unser Dießen“ schicken die Freien Wähler (FW) Dießen ins Rennen für die Kommunalwahl 2020.
Aufbruchstimmung mit Wahlspot

Kommentare