Polizei ermittelt wegen Körperverletzung

Schlägerei am Ammerseeufer

Eine Gruppe pöbelnder junger Männer machte der Herrschinger Polizei in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag Ärger. 

Herrsching - Lärmende Heranwachsende riefen in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag die Herrschinger Polizei auf den Plan. Die Unruhestifter, allesamt 17- bis 19-Jährige Männer aus dem Landkreis, hielten sich am Herrschinger Ammerseeufer im Bereich des alten Sportplatzes auf und machten dort Radau. Der Bitte der Beamten, sich leiser zu verhalten, kamen sie nicht nach, sodass die jungen Männer einen Platzverweis erhielten. Einige Personen aus der ruppe verhielten sich gegenüber den Beamten erneut vollkommen respektlos und zogen nur nach Androhung weiterer polizeilicher Maßnahmen von dannen. 

Als die Streife abgerückt war, kehren einige Heranwachsende aus der Gruppe wieder zurück und gingen andere Personen an, die sich am Ammerseeufer aufhielten. Ein 24-jähriger Herrschinger ist dabei durch einen Kopfstoß und einen Faustschlag verletzt worden. Die Polizei leitete daraufhin Ermittlungen wegen Körperverletzung gegen einen alkoholisierten 18-jährigen Inninger ein. Die Beamten mussten den Tatverdächtigen sogar in Gewahrsam nehmen, da er sich nicht an die Anordnungen der Polizei hielt und sich vollkommen uneinsichtig zeigte.

Rubriklistenbild: © dpa / Friso Gentsch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
Die Verschuldung des Landkreises wird bis 2023 von 0 auf bis zu 180 Millionen steigen. Das geht aus der Prognose zum Haushalt 2020 hervor, der gestern im Kreisausschuss …
Kaum Sorgen wegen Rekord-Verschuldung
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
Keine fünf Euro bekommt eine psychisch und körperlich kranke Starnbergerin vom Jobcenter. Der Fall zeigt auf dramatische Weise, wie jemand durch das Sozialsystem fallen …
Schwerkranke Frau bekommt von Jobcenter nur 4,24 Euro im Monat: Betreuer mit drastischen Schritten
„Bus vor Kirschbaum“ fährt auf Titelseite
Zum neuen MVV-Fahrplan leistete die neunjährige Eva-Maria Rehdes aus Andechs einen ganz besonderen Beitrag: Sie gestaltete das Bild, das es auf die Titelseite des …
„Bus vor Kirschbaum“ fährt auf Titelseite
Vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter als Hacker: So verlor ein Geschäftsmann 15 000 Euro
Hacker aus dem Ausland, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben, um Bankkonten zu plündern: Mit dieser ausgeklügelten Betrugsmasche sind immer wieder auch Menschen …
Vermeintliche Microsoft-Mitarbeiter als Hacker: So verlor ein Geschäftsmann 15 000 Euro

Kommentare