+
Symbolfoto.

War es Brandstiftung?

Hecke brennt - Polizei ermittelt

  • schließen

In Herrsching hat am Mittwochvormittag eine Hecke gebrannt. Die Polizei hat nun die Ermittlungen aufgenommen.

Herrsching - War es Brandstiftung? Am Mittwoch gegen 11.45 Uhr brannte in Herrsching eine Hecke. Das Grundstück befindet sich in einem Durchgang von der Adalbert-Stifter-Straße zur Mühlfelder Straße in direkter Nähe zur Grund- und Mittelschule. Ein aufmerksamer Nachbar stellte den Brand fest, alarmierte sofort die Feuerwehr und unternahm sogar selbst einen Löschversuch. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Herrsching rückten wenig später mit zwei Großfahrzeugen an und löschten die Hecke komplett. 

Etwa fünf Meter Thujenhecke und rund ein Meter Sichtschutzzaun sind den Flammen zum Opfer gefallen. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 3300 Euro. „Wir ermitteln derzeit gegen einen unbekannten Täter wegen Sachbeschädigung durch Brandlegung“, sagte ein Sprecher der Polizeiinspektion Herrsching gestern. Zeugen werden gebeten, sich unter z (0 81 52) 9 30 20 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Endlich: Starnberger Seebad ist eröffnet - so sieht es aus
Fast drei Jahre lang haben die Starnberger gewartet, ehe ihr Seebad wiedereröffnet hat. Am Sonntag überzeugten sich Besucher vom Ergebnis der Sanierung – und davon, was …
Endlich: Starnberger Seebad ist eröffnet - so sieht es aus
Randalierer demolieren Buswartehäuschen
Eine Gruppe von Randalierern hat in der Nacht von Freitag auf Samstag in der Oßwaldstraßen in Starnberg ihr Unwesen getrieben.
Randalierer demolieren Buswartehäuschen
Ekstase mit LaBrassBanda
LaBrassBanda haben bei den Perchtinger Festtagen am Freitagabend mehr als 1000 Fans eingeheizt. Die Stimmung im Dosch-Stadl war am Überkochen.
Ekstase mit LaBrassBanda
Unbekannte bohren Parkscheinautomaten auf
Mit dem Bohrer auf Beutezug: Unbekannte haben in Stegen zwei Parkscheinautomaten geplündert. 
Unbekannte bohren Parkscheinautomaten auf

Kommentare