+
Mit schwerem Gerät hat die Gemeinde Herrsching Teile der Seepromenade saniert. 

Sanierung

Teile der Seepromenade wie neu

  • schließen

Die Gemeinde Herrsching hat Teile der Seepromenade saniert. 18.000 Euro hat sich die Gemeinde die Arbeiten kosten lassen.

Herrsching – Mit schweren Maschinen war die Gemeinde Herrschiang in den vergangenen Tagen entlang der Seepromenade am Ammersee unterwegs. Die Wege wurden erneuert, außerdem ist die Zufahrt zum Hubschrauberlandeplatz auf dem „Alten Sportplatz“ erweitert worden.

Auf einer Länge von rund 25 Meter und einer Breite von 3,60 Meter hat die Gemeinde den Schotterweg neben dem Seestüberl an der Madeleine-Ruoff-Straße mit Mineralkies erneuern lassen. Zusätzlich wurde neben dem Weg zur Rasenfläche auf einer Wegbreite von 2,40 Meter und einer Länge von 18 Meter ein Schotterrasen angelegt. „Mit der erweiterten Zufahrt ist nun auch an Veranstaltungstagen, wie zum Beispiel den Promenadenmärken, dem Flohmarkt im Frühjahr oder auch dem Jugendaktionstag eine gesicherte Zufahrt für alle Rettungsdienste zur Uferpromenade und zum Hubschrauberlandeplatz nun jederzeit möglich“, so die Gemeinde in einer Pressemitteilung. Das Parken und Halten vor dem Zufahrtsbereich bleibe ausdrücklich untersagt. „Ebenso weisen wir darauf hin, dass das Abstellen von Motorrädern, Rollern und Fahrrädern auf dem Rettungsweg nicht möglich ist.“ Die Gesamtkosten für die neue Wegezufahrt beziffern die Verantwortlichen mit rund 4500 Euro.

18 000 Euro hat die Kommune außerdem für die Sanierung des Promenadenweges in die Hand genommen. Betroffen sind etwa 600 Meter zwischen dem Rhein-Main-Donau-Segelclub und der Fischbachbrücke am alten Sportplatz. Der Schotterweg wurde begradigt und mit neuem Mineralkies hergerichtet.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Klassisches, Mutiges, Wuchtiges
Im Feldafinger Bürgersaal sind in den kommenden Monaten großartige Musiker aus aller Welt zu Gast.
Klassisches, Mutiges, Wuchtiges
Auf Bürgersteig  abgedrängt - Zeugin gesucht
Die Stelle ist tückisch, weil auf der einen Straßenseite immer Fahrzeuge geparkt werden: Auf der Söckinger Straße musste gestern eine Autofahrerin auf den Bürgersteig …
Auf Bürgersteig  abgedrängt - Zeugin gesucht
Kapazitäten am Limit
Das regionale Netzwerk „Unser Land“ hat seine Grenzen erreicht. Es wird kein Obst mehr angenommen.
Kapazitäten am Limit
Gesucht: Kleiner Laden für Kreative
Die Stadt Starnberg wirbt dafür, vorübergehend frei werdende Einzelhandelsflächen sogenannten Pop-up-Stores zur Verfügung zu stellen. Dahinter steckt ein Konzept, das …
Gesucht: Kleiner Laden für Kreative

Kommentare