Polizei

Unfallflucht mit Handgreiflichkeiten

  • Peter Schiebel
    vonPeter Schiebel
    schließen

Ein 23-Jähriger hat seine Freundin und einen Zeugen geschlagen - nach einem Verkehrsunfall in Herrsching. 

Herrsching – Einen solchen Fall erlebt die Polizei auch nicht jeden Tag. Am späten Mittwochabend gegen 23.30 Uhr kam in Herrsching ein BMW im Bereich der Einmündung Seestraße/Zum Landungssteg von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Schaltkasten. Dieser wurde dabei beschädigt, wie die Herrschinger Polizei berichtet. Die Fahrerin fuhr mit dem BMW zunächst noch ein Stück weiter, stellte den Wagen dann in der Nähe am Fahrbahnrand ab und wollte sich entfernen.

Ein 40 Jahre alter Zeuge hatte jedoch den Unfall beobachtet und bat die Frau, auf die Polizei zu warten. Noch vor der Streife traf aber der Lebensgefährte (23) der Unfallfahrerin ein. Er ist zugleich Halter des BMW. Der Herrschinger verpasste sowohl seiner Lebensgefährtin als auch dem Zeugen jeweils einen Schlag ins Gesicht, teilt die Polizei mit. Danach entfernte sich das Pärchen zu Fuß.

Den beschädigten BMW konnte die kurz später eingetroffene Streife in der Nähe des Unfallortes auffinden. Weder der Halter noch seine Lebensgefährtin waren allerdings zu Hause anzutreffen. Gegen beide leiteten die Beamten Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, gegen den Halter des BMW zusätzlich wegen Körperverletzung ein.  

Rubriklistenbild: © dpa / Patrick Pleul

Auch interessant

Kommentare