+
Im Laufe der Jahre haben sich so einige Frösche angesammelt, echte Artgenossen haben Billy Brimble und Roti Falk auf dem Gelände allerdings noch nicht ausgemacht.

Kioske im Fünfseenland

Der ziemlich bekannte Geheimtipp

  • schließen

Der schönste Tag am See ist nichts, wenn einem der Magen knurrt und die Kehle austrocknet. Ein Glück, dass es im Fünfseenland so viele tolle Kioske gibt. Die schönsten und spannendsten stellen wir in unserer Sommerserie vor. Heute: der Kiosk Froschgartl in Wartaweil.

Wartaweil Streng genommen befindet sich das Froschgartl am Ammerseeufer gar nicht in Wartaweil, sondern in Andechs. Das zwei Hektar große Grundstück ist im Eigentum des Staatsforstes, dessen Unterhalt der Landkreis Starnberg pflegt. Es gehört aber zum Andechser Hoheitsgebiet, was das Klosterdorf zu einer Ammerseegemeinde macht. Dass Wartaweil 82 auch postalisch zu Andechs gehört, ist den Wenigsten bekannt. Pächterin Roti Falk nennt diesen Ort ganz anders: die Klein-Karibik mitten in Bayern. Ein viel zitierter Vergleich auch an anderen Orten im Fünfseenland. Das ist der 56-Jährigen allerdings ziemlich egal. Sie lacht: „Ich war die Erste.“

Roti Falk und ihr Lebensgefährte Billy Brimble (48) betreiben den Kiosk direkt an der Grenze zum Landkreis Weilheim im vierten Jahr. Damals noch ein Geheimtipp, „heute sind wir ein guter Tipp“ (Falk). Von März bis Oktober – je nach Witterung – hat der erst 2010 sanierte Kiosk am Ammerseeufer täglich ab 9 Uhr geöffnet. Schluss ist, wenn die Sonne untergeht oder Roti Falk ihr rotes Megaphone in die Hand nimmt und zur Schlussrunde ruft. Wie in einem englischen Pub.

Ein Traum wird wahr

Der Vergleich ist nicht einmal an den Haaren herbeigezogen. Denn Billy Brimble ist Engländer, Lebensgefährtin Roti Falk kommt aus Namibia. Beide sind seit 1995 in Deutschland. Im Froschgartl leben sie ihren Traum direkt neben dem Erholungsgelände Wartaweil – ein großes Erholungsgebiet, dessen Wiese sich auf einem schmalen Streifen etwa 300 Meter am See entlang erstreckt. Der Uferbereich ist lange flach. Bewirtschaftet wird das Gelände unter dem Dach des Erholungsflächenvereins.

Zwischenstopp: Opa Rudi Kuchler und seine Enkel Jan (6 Jahre) und Tim (10) sind von Dießen rübergesegelt, um im Froschgartl eine Brotzeit zu machen.

Der idyllische Biergarten hat etwa 90 Plätze. An guten Tagen gehen 160 Burger über die Theke. „Unser absolute Spezialität“, freut sich Roti Falk. 180 Gramm Rindfleisch in vier Variationen – angefangen beim Hamburger, über Cheeseburger und Bacon-Burger bis hin „zu unserer Torte“, sagt Billy Brimble lachend. Die Torte, das ist der Frosch-Burger; eine Riesenportion mit einem Durchmesser von 14,5 Zentimeter und fast ebenso hoch. „Von unseren Burgern haben die Leute sogar schon in Berlin gehört“, erzählt Roti Falk begeistert.

Bis zu 160 Burger an einem Tag

In der Hauptsaison gibt es ausschließlich Burger, Pommes, Currywurst und Käsekrainer, „die Würstl und der Speck für die Burger immer frisch von der Metzgerei Haller in Murnau“, betont Roti Falk. In der Vor- und Nachsaison, wenn mehr Zeit ist, steht das Paar auch mal für gute deutsche Hausmannskost oder Indisch-Curry am Herd. Zurzeit ist das undenkbar. Bei sommerlichen Temperaturen schon gar nicht. Unter der Woche vor und nach den Ferien läuft der Küchenbetrieb ab 17 Uhr auf Hochtouren, an den Wochenenden ab mittags. Im Sommer sind es bis zu fünf Aushilfen, die mit anpacken – und Nicolai Kandlinger. Der 24-jährige Weilheimer ist seit vier Jahren eine feste Größe an der Seite der Wirtsleute. Als einziger von morgens an, denn frisch gebackene Brezn und Semmeln gibt es jeden Tag ab 9 Uhr. Dann ist alles vorbereitet, auch die unzähligen Frosch-Devotionalien, die Roti Falk im Laufe der Jahre geschenkt bekommen oder selbst gekauft hat und die sie allmorgendlich liebevoll aufreiht. Direkt an der Ausgabe sticht nur eine Ausnahme ins Auge, auch weil sie permanent winkt: die Queen in Miniatur.

Nach vier Jahren wissen viele Stammgäste die Zuverlässigkeit des Pächterpaares und die Burger zu schätzen. Darunter viele Motorradfahrer oder Radler, die der Radweg direkt am Kiosk vorbeiführt. Für sie lässt Engländer Billy Brimble auch gerne softe Rockklänge aus den Boxen schallen. „Kein Radio, alles meine Musik“, versichert er stolz.

Mehr Informationen

auch über das tägliche Angebot unter „Froschgartl“ auf Facebook

Das steht auf der Speisenkarte:

Der Verkaufsschlager an der Ausgabe im Forschgartl sind die Burger. Der normale Hamburger kostet 5 Euro, der Cheeseburger 5,50 Euro, der Bacon-Burger 6 Euro und der Frosch-Burger 7 Euro. Wer Pommes dazu bestellt, macht das nur einmal. Die Portion wäre kaum zu bewältigen, weil beides riesig ist. Aber Pommes gibt es ja auch ohne Burger, die kosten 2,70 Euro. Morgens stehen Brezn für 70 Cent und Semmeln bereit, nachmittags auch Kuchen. Das Haferl Kaffee kostet 2,50, Cappuccino 2,80 Euro und Latte Macchiato 3 Euro. 

Zur Erfrischung stehen Bier von Hacker Pschorr und Paulaner – das Weizen für 3,20 Euro, das Helle für 3 Euro. Schorle und Limo kosten 2,50 Euro, Wasser und Cola 2 Euro. Natürlich gibt es auch Eis. Der Eintritt zum Badegelände ist frei. Am Wochenende und an heißen Ferientagen ist die Anfahrt mit dem Radl empfehlenswert, denn der 250 Autos fassende Parkplatz des Erholungsgeländes Wartaweil – auf der gegenüberliegenden Seite der Staatsstraße – ist an heißen Tagen schnell belegt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin zu betrunken für den Alkotest
Die Polizei Gauting hat eine Frau mit deutlich zu viel Promille am Steuer erwischt. Die 36-Jährige war zu betrunken, um den Alkotest zu schaffen.
Autofahrerin zu betrunken für den Alkotest
Kontrolle läuft aus dem Ruder
Ein 53 Jahre alter Mann aus dem Landkreis hat sich in Herrsching heftig gegen eine Polizeikontrolle gewehrt. Dabei wurde eine 25 Jahre alte Beamtin leicht verletzt.
Kontrolle läuft aus dem Ruder
Ein Rückblick auf die gute alte Zeit
Die Sonderausstellung des Zeitreise-Vereins im Wersonhaus widmet sich der Entstehung des Gilchinger Gebäudes.
Ein Rückblick auf die gute alte Zeit
Mitten in der Nacht: Exhibitionist schockt Frau
Die Herrschinger Polizei sucht einen Unbekannte, der sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag vor einer 57 Jahre alten Frau entblößt hat.
Mitten in der Nacht: Exhibitionist schockt Frau

Kommentare