Lage im Fünfseenland

Sonnenschein und Hochwasserwarnung

Starnberg/Herrsching - Der Regen ist 'rum, die Sonne lacht - und das Wasserwirtschaftsamt veröffentlichte am Montag eine neue Hochwasserwarnung.

Der Starnberger See ist in den vergangenen Tagen weiter gestiegen. Am Montag lag er rund fünf Zentimeter über der Meldestufe 1. Das Wasserwirtschaftsamt Weilheim gab eine neue Hochwasserwarnung heraus: Der See werde in den nächsten Tagen weiter hohe Pegelstände aufweisen. Die Warnung gilft zunächst knapp eine Woche lang.

Ähnliches gilt für dem Ammersee, der in den vergangenen Tagen ebenfalls angestiegen ist. Sein Pegel dürfte aber sinken, da es in den nächsten Tagen nicht regnen soll.

Rubriklistenbild: © ike

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das sind die Kulturpreisträger
Die Kulturpreisträger 2017 des Landkreises Starnberg in der Kategorie Bildhauerei und Skulpturen stehen fest.
Das sind die Kulturpreisträger
Seegottesdienst hinter Glas
Vor 500 Jahren hat Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt. Vor einem Jahr hat Erwin Leinfelder begonnen, ein Hinterglasbild zu …
Seegottesdienst hinter Glas
Radwan sagt Servus
Die Legislaturperiode des Bundestages geht ihrem Ende entgegen. Und damit auch die Zeit, in der Alexander Radwan (CSU) für den Landkreis Starnberg zuständig war.
Radwan sagt Servus
Der Pionier der E-Mobilität
Klein, feuerrot und umweltfreundlich. Das ist das Auto, das Stefan Hirzinger 1989 entwickelt und gebaut hat. Es war das erste selbst gebaute, solarbetriebene Auto mit …
Der Pionier der E-Mobilität

Kommentare