Vorfall in Herrsching

Männer geraten in Streit - bis einer in die Tasche greift

Ein Fußgänger griff im Streit mit einem Radfahrer am Freitagmittag in Herrsching zu rabiaten Mitteln. Die Polizei sucht nach dem Mann.

Herrsching - Mit äußerst rabiaten Methoden hat ein noch unbekannter Fußgänger in Herrsching am Freitag gegen 13.30 Uhr einen Streit mit einem 66-jährigen Radfahrer ausgetragen: Er zog eine Dose aus der Tasche und sprühte dem Herrschinger Pfefferspray direkt ins Gesicht. Auf Höhe Mühlfeld 2 waren beide wegen der Nutzung des Gehwegs in Streit geraten, teilte die Polizei Herrsching am Nachmittag mit. Der 66-Jährige erlitt leichte Verletzungen, musste aber vor Ort nicht ärztlich behandelt werden. Der Fußgänger flüchtete in Richtung Dampfersteg. 

Es gibt Angaben zur Person: Der Gesuchte wird als 50 bis 60 Jahre alt und etwa 170 Zentimeter groß beschrieben. Er hatte kurzes grau-braunes Haar und trug ein blaues T-Shirt mit Aufschrift sowie eine olivfarbene kurze Cargohose. Wer den Vorfall am Mühlfeld unweit des Ortseinganges aus Richtung Andechs beobachtet hat oder anderweitig Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter (0 81 52) 9 30 20 bei der Inspektion zu melden. 

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Marius Becker

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Lkw fängt auf der A 96 Feuer
Auf der A 96 Richtung München kommt es zu massiven Verkehrsbehinderungen. Ein Lkw hatte bei Gilching Feuer gefangen. 
Lkw fängt auf der A 96 Feuer
Deko am Osterbrunnen beschädigt
Der Osterbrunnen in Hadorf ist am Pfingstsonntag Übeltätern zum Opfer gefallen. Noch ist nicht bekannt, wer die Deko dort zerstörte.
Deko am Osterbrunnen beschädigt
Thai-König an der Zugspitze entdeckt - sein Outfit überrascht
Thailands König Maha Vajiralongkorn ist immer wieder in Bayern unterwegs. Jetzt wurde er an der Zugspitze gesichtet - in einem gewagtem Outfit.
Thai-König an der Zugspitze entdeckt - sein Outfit überrascht
Täterin wollte Mädchen auf Gleis schubsen: Polizei suchte mit Fotos - mit umgehendem Erfolg
Eine Planeggerin und eine Starnbergerin wurden am Ostbahnhof massiv körperlich bedrängt und verletzt. Die Polizei bat die Bevölkerung um Hilfe - mit Erfolg.
Täterin wollte Mädchen auf Gleis schubsen: Polizei suchte mit Fotos - mit umgehendem Erfolg

Kommentare