+
Unweit der Mariensäule an der St. Martinskirche entblößte sich der Exhibitionist vor der 57 Jahre alten Frau aus Herrsching.

Polizei bittet um Hinweise

Mitten in der Nacht: Exhibitionist schockt Frau

  • schließen

Die Herrschinger Polizei sucht einen Unbekannte, der sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag vor einer 57 Jahre alten Frau entblößt hat.

Herrsching – Schreckliche Minuten für eine 57 Jahre alte Frau aus Herrsching: Sie war in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf dem Nachhauseweg von der S-Bahn in Richtung Schönbichlstraße. Auf Höhe des Gasthofs Zur Post – es war gegen 1.20 Uhr – bemerkte sie, dass ihr jemand folgt. Die Frau ging zunächst weiter, blieb dann jedoch auf Höhe der Mariensäule an der St. Martinskirche stehen, um den Mann überholen zu lassen. 

Dann spitzte sich die Situation zu. Wie die Herrschinger Polizei berichtet, schloss der Unbekannte auf und blieb kurz auf Höhe der 57-Jährigen stehen. Er öffnete seinen Mantel, ließ die Hose herunter und entblößte sein Geschlechtsteil. Dann ging der Exhibitionist die Schönbichlstraße weiter in Richtung Martinsweg. Die Polizei bittet nun um Hinweise auf den vermutlich deutschen Täter im mittleren Alter. Er hat eine kräftige Statur und trug in der Nacht zum Sonntag eine Strickmütze auf dem Kopf. Wer etwas weiß, wird gebeten, sich unter Telefon (0 81 52) 9 30 20 zu melden.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bauausschuss lehnt Umbaupläne der Kreissparkasse ab – vorerst
Der Starnberger Bauauschuss hat den geplanten Umbau des Kreissparkassen-Foyers zunächst zurückgestellt. Es soll erst noch verhandelt werden, um die Belebung der Halle zu …
Bauausschuss lehnt Umbaupläne der Kreissparkasse ab – vorerst
Spatenstich für Erlinger Kinderhaus
Endlich geht es los: Die Bauarbeiten am Erlinger Kinderhaus und an der Turnhalle haben begonnen – nach 24 Jahren.
Spatenstich für Erlinger Kinderhaus
Ute Nicolaisen-März tritt zurück
CSU-Politikerin Ute Nicolaisen-März tritt nach einer Abstimmung in nichtöffentlicher Sitzung aus dem Pöckinger Gemeinderat zurück.
Ute Nicolaisen-März tritt zurück
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück
Wäre der Stand-Up-Paddler wenige hundert Meter später ins Wasser gestürzt, hätte er vielleicht nicht überlebt. Doch dem Ort und den Menschen dort verdankt er nun sein …
Starnberger See: Stand-Up-Paddler stürzt unterkühlt ins Wasser - er hatte Riesenglück

Kommentare