1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Herrsching

Positive Tests: Partie der WWK Volleys abgesagt

Erstellt:

Kommentare

Es läuft einfach nicht rund in dieser Saison bei den WWK Volleys Herrsching. Da kann Trainer Max Hauser noch so intensiv mit seinen Spielern reden. Gestern kassierten die Ammerseer ihre zehnte Saisonniederlage.
Durften nicht spielen: die WWK Volleys aus Herrsching. © Andrea Jaksch

Eigentlich hätten die WWK Volleys Herrsching am Samstagabend die United Volleys aus Frankfurt zum Duell in der Nikolaushalle empfangen. Zumindest solange, bis die routinemäßigen Corona-Tests vor der Partie durchgeführt wurden.

Herrsching - Corona hat die Volleyball-Bundesliga fest im Griff. Gerade mal eine der fünf angesetzten Partien konnte am Wochenende ausgetragen werden (Lüneburg - Giesen 3:2). Die anderen Partien (Herrsching - Frankfurt, Haching - Frankfurt, Königs Wusterhausen - Friedrichshafen und Berlin - Düren) wurden allesamt abgesagt. Das Spiel der WWK Volleys Herrsching gegen die United Volleys Frankfurt etwa am Samstagvormittag, da bei den routinemäßigen Tests im Team der Gäste positive Ergebnisse festgestellt worden. Die Mannschaft, die sich bereits am Ammersee befand, hat sich umgehend in häusliche Isolation begeben. Ein Nachholtermin steht derzeit noch nicht fest.

Die Hessen befinden sich ohnehin im Terminstress. Am kommenden Samstag ist das Liga-Spiel beim VfB Friedrichshafen angesetzt, am 18. bzw. 20. Januar stehen die CEV-Cup-Partien beim rumänischen Meister Arcadi Galati an. Bereits zwei Tage später, am 22. Januar, soll die Zwischenrunde beginnen. Da dürfte es eng werden mit der Nachholpartie gegen Herrsching, da auch das für Sonntag angesetzte Match der United Volleys beim TSV Haching München abgesetzt wurde. Und auch das ursprünglich Ende Dezember angesetzte Spiel gegen die Berlin Recycling Volleys muss noch gespielt werden.

Fast schon beeindruckend ist es angesichts dieser Umstände in der Liga, dass sich die WWK Volleys Herrsching bisher völlig aus den Corona-Wirrungen herausgehalten haben. Alle Spieler und das Trainerteam sind vollständig geimpft und bisher von Infektionen verschont geblieben. Anfang dieser Woche sollen alle ihre Boosterimpfung erhalten.

Auch interessant

Kommentare