Bereiten sich auf den nächsten Lockdown vor (v.l.): Ulrike Sore (Mode Mosaik), Irmi Finster (Oxmox), Monika Hemberger (Tracht und Zeitlos), Gabi Huber (Women’s Fashion) und Barbara Pazurek (Seensucht).
+
Bereiten sich auf den nächsten Lockdown vor (v.l.): Ulrike Sore (Mode Mosaik), Irmi Finster (Oxmox), Monika Hemberger (Tracht und Zeitlos), Gabi Huber (Women’s Fashion) und Barbara Pazurek (Seensucht).

Einzelhandel

Rabatt, bevor der nächste Lockdown kommt

  • vonAndrea Gräpel
    schließen

Die Mitglieder des Herrschinger Gewerbevereins WIR hatten bereits mit ihrem Online-Angebot beim ersten Lockdown bewiesen, dass sie flexibel sind und ihren Kunden auch ohne Öffnung etwas bieten können – ob nun bestellt und abgeholt oder bestellt und gebracht. Bis dato haben sie die Zwangsschließungen während der Pandemie überlebt. Gabi Huber, Inhaberin von Women’s Fashion und Vorstandsmitglied, fürchtet nun, dass der dritte Lockdown bevorsteht.

Herrsching - „Wir denken, dass nächste Woche auf jeden Fall geschlossen werden muss“, sagt sie. Sie und einige andere Mitstreiterinnen im Verein haben gerade erst die neue Frühlingsware ausgepackt. Darum kam die Idee auf, so lange wie es nun noch möglich ist, eine Rabattaktion zu bieten. „Jeder individuell, wie er kann“, erklärt Gabi Huber, die ganz offen gesteht: „Wir wissen nicht, wie es danach weitergeht.“ Weil ab nächster Woche Einkäufe vermutlich nur noch mit einem zertifizierten negativen Coronatest möglich sein könnten, hätte einige Kunden bereits angekündigt, darauf keine Lust mehr zu haben und besser gar nicht mehr shoppen zu gehen. Der PCR-Test gilt 48 Stunden, Schnelltests sind 24 Stunden gültig. Die Kunden selbst zu testen, sei eine weitere Möglichkeit, die Gabi Huber aber ausschließt. „So weit will und kann sich keine von uns hinauslehnen.“

Mit der Rabattaktion wollen die Einzelhändler nun noch mal auf sich aufmerksam machen. Sie gilt bis zum Wochenende, jedes Geschäft bestimmt den Rabatt selbst. Insgesamt machen etwa zehn Einzelhändler in Herrsching mit.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare