Wasserrohrbruch Herrsching, 14.2.2021.
+
Wasserrohrbruch in Herrsching: Teile des Netzes wurden abgesperrt (rechts), das Loch im Weg an den Bahngleisen genau untersucht.

Nach schwerem Rohrbruch

Herrsching hat wieder überall Trinkwasser

  • vonMichael Stürzer
    schließen
  • Andrea Gräpel
    schließen

Herrsching hatte am Sonntag kein Trinkwasser, zumindest in weiten Teilen nicht. Grund war ein Bruch einer Hauptwasserleitung nahe der S-Bahnstrecke, weswegen zeitweise kein Zug fuhr.

Update Montag, 8 Uhr: Die Wasserversorgung für ganz Herrsching ist wieder gesichert. Am Sonntagabend war der Schaden behoben, teilte die Gemeinde auf ihrer Internetseite mit: „Alle Herrschinger Haushalte haben seit 19 Uhr wieder fließendes und bestes Trinkwasser! Danke an das tolle Team der AWA!!!“ Auch die Polizei meldete am Montagmorgen, dass alles wieder funktioniert in allen Ortsteilen.

Update 14 Uhr: Die Versorgung für Teile Herrschings steht wieder. Einige müssen warten, wie die Gemeinde mitteilte: „In circa 40 Stunden ist der Hochbehälter an der Schmidtschneiderstraße wieder gefüllt. Bis dahin hat die sogenannte Hochzohne in Herrsching keine bzw. nur eingeschränkte Wasserversorgung.“

Update 11.45 Uhr: Die Schieber sind wieder offen, doch wird es einige Zeit dauern, bis es wieder Wasser in allen Haushalten gibt - einige Stunden wohl. Die Prüfung des Bahndamms ist abgeschlossen, er ist nicht betroffen. Seit wenigen Minuten fahren die Bahnen wieder, teilte die Bahn mit.

Update 10.20 Uhr: In Teilen Herrschings gibt es wieder Wasser, allerdings in geringen Mengen. Die Polizei hat eine Warnmeldung herausgegeben: „Ganz Herrsching sowie insbesondere die Ortsteile Rausch, Ellwang und Wartaweil sind derzeit von der Wasserversorgung abgeschnitten. Bis die Wasserversorgung wieder gewährleistet werden kann, werden mindestens 24 Stunden vergehen.

Die örtlichen Behörden bitten die Bewohner des betroffenen Gebiets eindringlich, auf eine Entnahme von größeren Wassermengen (z.B. durch Baden oder Duschen) zu verzichten. So kann der Hochbehälter der zuständigen Wasserbetriebe Herrsching schnellstmöglich wieder aufgefüllt und die Trinkwasserversorgung wieder hergestellt werden.“ Die Klinik hat wieder Wasser, heißt es vor Ort.

Bei der Leitung handelt es sich um eine mit rund 20 Zentimeter Durchmesser.  „Da läuft natürlich was“, sagt Volker Strauß von der Bahn, die den Schaden an den Gleisen untersucht. Vermutlich ist der gesamte Fußweg entlang der Trasse unterspült, aber nicht die Trasse selbst. Deswegen soll der Bahnverkehr nach Möglichkeit wieder aufgenommen werden. Die Untersuchungen laufen aber noch.

Bruch einer Hauptwasserleitung: Hunderte Haushalte in Herrsching ohne Wasser

Die Erstmeldung von 9 Uhr: Herrsching - Wegen des Bruchs einer Hauptwasserleitung in Herrsching unweit der Rieder Straße direkt an der S-Bahnstrecke haben Hunderte Haushalte kein Wasser. Feuerwehr und Versorger sind im Großeinsatz. Die Reparatur dürfte Stunden dauern.

Rohrbruch in Herrsching: Auswirkungen auf das gesamte Netz

Der Rohrbruch führte dazu, dass große Mengen Wasser in den Boden liefen und ein Loch von rund 1,5 Meter Tiefe ausspülte. Der Hochbehälter an der Schmidschneiderstraße ist fast leer, was Auswirkungen auf das gesamte Netz in Herrsching hat. Der Hochbehälter ist rund einen Kilometer von der gebrochenen Hauptleitung entfernt. Die Leitung selbst ist 50 bis 60 Jahre alt, womöglich ist der Schaden eine Folge des Frostes. Dass Wasser aus dem Rohr hat eine Temperatur von etwa 5 Grad, weswegen es den Boden auftaut und wegspült.

Ein Loch, viel Wasser: Der Bruch einer Hauptleitung hat in Herrsching womöglich die Bahngleise unterspült. Weite Teile der Gemeinde sitzen auf dem Trockenen.

Rohrbruch in Herrsching: Hunderte Haushalte ohne Wasser - Appell an die Bevölkerung

Wegen des Schadens appellieren Gemeinde und Versorger AWA an die Bevölkerung, möglichst kein Wasser zu verbrauchen. Für die Herrschinger Klinik wird eine Notversorgung aufgebaut. Teile des Netzes sind abgesperrt, damit der Hochbehälter sich wieder füllen kann. Der Ausfall trifft auch die Herrschinger Gastronomie, die wegen des Valentinstages viele Vorbestellungen zum Abholen hat.

Womöglich haben die Wassermassen auch die Bahngleise unterspült, weswegen die S8 zwischen Hechendorf und Herrsching eingestellt ist. Die Bahn bemüht sich um einen Schienenersatzverkehr. Wie lange die S-Bahn nicht fahren kann, ist derzeit noch nicht absehbar.

Alle Nachrichten aus Starnberg lesen Sie immer bei uns.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare