+
Sein letztes Spiel für den GCDW machte Roy Friedrich am Mittwoch. Der 29-Jährige verkündete nach vier Jahren seinen Abschied aus Herrsching und vom Erstligavolleyball.

Volleyball

Roy „Hammer“ Friedrich sagt servus

Volleyball-Bundesligist TSV Herrsching muss nächste Saison ohne Roy Friedrich auskommen. Der Mittelblocker verkündete seinen Abschied vom Ammersee.

Herrsching - Der letzte Herrschinger Punkt dieser Saison war Roy Friedrich vorbehalten. Nach dem Viertelfinalspiel am Mittwoch in Innsbruck gegen die Rhein Main Volleys verkündete der Sachse seinen Rücktritt vom Erstligavolleyball in Herrsching.  Bei den Fans bedankte sich der Mittelblocker „für vier geile Jahre. Ich werde euch vermissen“. 

Ganz aufhören mit dem Volleyball wird der 29-Jährige freilich noch nicht. „Wo es hingeht, weiß ich aber noch nicht.“ Auf jeden Fall: „Den großen Reisestress brauche ich nicht mehr. Und meine beiden Mädels daheim wollen mich auch mal sehen.“ Im Mai erwartet Ehefrau Carolin das zweite gemeinsame Kind. 

Friedrich, der dank seiner brachialen Schmetterbälle auch „The Hammer“ genannt wird, blickt auf eine große Karriere zurück. Er spielte für den VC Olympia Berlin (2005 bis 2007), die Netzhoppers Königs Wusterhausen (2007/2008), den VC Leipzig (2008/2009), Generali Haching (2009 - 2013). Im Sommer 2013 kam Friedrich zum damaligen Zweitligisten Herrsching und hatte großen Anteil am Aufstieg in die Bundesliga. 

In den vergangenen drei Spielzeiten war der 2,02-Meter-Mann ein solider Mittelblocker, der mit minimalem Aufwand das Maximale herausgeholt hat. Der ehemalige Junioren-Nationalspieler gewann mit Haching dreimal den DVV-Pokal und war zweimal Vizemeister.

Dirk Schiffner

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kind von Sattelschlepper erfasst
Ein elfjähriges Kind ist am Montagnachmittag bei einem Unfall mitten in Starnberg lebensgefährlich verletzt worden. In der Stadt gibt es Behinderungen.
Kind von Sattelschlepper erfasst
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Die Ursache des „Ölfilms“ auf dem Starnberger See ist gefunden. Sie ist ganz natürlicher Art.
Das steckt hinter dem „Ölfilm“ auf dem Starnberger See
Holz-Dieb fährt Forstwirt an
Ein Holz-Dieb wurde vom Forstwirt erwischt. Dann wurde der Täter plötzlich handgreiflich und fuhr den Forstwirt an.
Holz-Dieb fährt Forstwirt an
E-Mobilität unter Hochspannung auf dem Kirchplatz
Wie breit das Angebot an Elektroautos mittlerweile ist, zeigte sich am Sonntag beim eRuda-Stopp auf dem Starnberger Kirchplatz. 212 Teilnehme waren mit ihren Fahrzeugen …
E-Mobilität unter Hochspannung auf dem Kirchplatz

Kommentare