+
In diesem Stellwerk war auch schon im Juli der Schaden aufgetreten.

„Technische Störung“

Schaden im Stellwerk behoben: Die S8 fährt wieder

  • schließen

Pendler entlang der S 8 wurden seit Freitagmittag mal wieder arg auf die Geduldsprobe gestellt. Der Bahnverkehr zwischen Weßling und Herrsching war stundenlang völlig zum Erliegen gekommen.

Weßling - Wegen eines Stellwerkschadens ging seit den Mittagsstunden zwischen Weßling und Herrsching nichts mehr. Statt der S-Bahn fuhr Schienenersatzverkehr. Wie ein Bahn-Sprecher am Freitagabend gegenüber dem Starnberger Merkur erklärte, war im Stellwerk in Weßling ein elektronisches Bauteil ausgefallen – ein ähnlicher Schaden hatte vor knapp zwei Monaten bereits zu einem mehrstündigen Stillstand geführt (wir berichteten). Auch damals war der Schaden im Stellwerk Weßling aufgetreten, allerdings an einem anderen Bauteil, wie der Sprecher betonte.

Mittlerweile fährt die S 8 wieder. Fieberhaft waren Mitarbeiter damit beschäftigt, das Problem zu lösen. So lange fuhr Schienenersatzverkehr mit Bus und Taxis zwischen Weßling und Herrsching.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S 6 und S 8: Sperrungen bis Freitagmittag
Das Wetter meint es nicht gut mit dem Landkreis Starnberg: Sturmtief „Friederike“ trifft den Kreis zwar nicht mit voller Wucht, legte aber so schon beide S-Bahn-Strecken …
S 6 und S 8: Sperrungen bis Freitagmittag
Gerammter Hyundai kippt um
Ein kurzer Augenblick der Unaufmerksamkeit  kann teuer werden. Das musste ein junger Gautinger erfahren.
Gerammter Hyundai kippt um
Nach dem Semesterist vor dem Semester
Die Volkshochschule Starnberger See präsentiert im neuen Programmheft Kurse für das Frühjahr und den Sommer.
Nach dem Semesterist vor dem Semester
300 000 Euro mehr für die Musikschule
Sowohl Architekt als auch Gemeinde Gilching hatten bei der Musikschule die Rechnung wohl ohne das Kreisbauamt gemacht.
300 000 Euro mehr für die Musikschule

Kommentare