+
Immer wieder ein Magnet: An Kinderkarussell und Hüpfburg am Bahnhofsplatz kam kein Kind vorbei. 

Marktsonntag

Sommerlicher Frühlingszauber

Besser hätten es die Herrschinger Gewerbetreibenden für ihren Marktsonntag „Frühlingszauber“ nicht treffen können: sommerliche Temperaturen mitten im April.

Herrsching – Vor genau einem Jahr war der Süden der Republik tief verschneit. Mit diesem Glück standen die Herrschinger diesmal nicht allein da, denn Gilching und Gauting hatten ebenso zum Marktsonntag geladen. Aber trotz der starken Konkurrenz blieben die Besucher in der Ammerseegemeinde nicht aus.

Die Gewerbetreibenden hatten sich auch alle Mühe gegeben, dass das Publikum nicht nur auf der Seepromenade, sondern auch auf See- und Bahnhofsstraße lange verweilt und viel Abwechslung hat. Zahlreiche Stände und ab 13 Uhr auch die Geschäfte luden zum Schauen und Kaufen ein, Kinderkarussell und Hüpfburg sorgten für Kurzweil bei den kleinen Besuchern und diverse so genannter Foodtrucks stillten auch die kulinarischen Gelüste. Und weil das Gewerbegebiet auch in diesem Jahr wieder mit einbezogen wurde, fuhr die beliebte Bimmelbahn die Besucher auch diesmal wieder kostenfrei zwischen Ortsmitte und Gewerbegebiet hin und her.  grä

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mann ohne Fahrkarte attackiert Busfahrer
Die Herrschinger Polizei fahndet nach einem Unbekannten, der einen Busfahrer attackiert hat. Der Grund: die Fahrkarte.
Mann ohne Fahrkarte attackiert Busfahrer
Polizisten tragen Kundin aus Starnberger Bankfiliale: Aufruhr im Geldhaus
Polizisten mussten in einer Starnberger Bankfiliale einschreiten, weil eine Kundin nicht gehen wollte. Der Fall landete vor dem Amtsgericht.
Polizisten tragen Kundin aus Starnberger Bankfiliale: Aufruhr im Geldhaus
Deswegen steht dieses Schild bei Starnberg
„Warum?“ Diese Frage steht auf einem Schild bei Leutstetten. Aufgestellt hat es Landwirt Max Stürzer mit seiner Frau Sara - aus gutem Grund. 
Deswegen steht dieses Schild bei Starnberg
Schreiner, Landwirt und Philosoph
In Buch betreiben noch drei aktive Bauern ihren Hof. Milchkühe hat unterdessen nur noch Martin Riech: Schreiner und Landwirt – und einer, der immer sagt, was er denkt …
Schreiner, Landwirt und Philosoph

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.