+
Auch Zypern kann mit Traumstränden aufwarten.

Urlaubsreisen 2016

Zypern und Bulgarien rücken in den Fokus

Landkreis – Terroranschläge, Zika-Virus, Flüchtlingsstrom – laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts GfK für die Hamburger BAT-Stiftung für Zukunftsfragen planen weniger Deutsche eine längere Urlaubsreise. Bekommen diese Entwicklung auch die Reisebüros im Landkreis zu spüren?

Hermine Baader vom gleichnamigen Reisebüro in Niederpöcking weiß, dass es für den Tourismus derzeit nicht gut aussieht. Der Familienurlaub in der Türkei, der im Januar und Februar einen Großteil der Buchungen ausmache, fehle heuer fast komplett. 

Viele Familien würden wegen der Terroranschläge darauf verzichten, in die Türkei zu reisen, oder abwarten, ob die Preise noch sinken. Auch andere Reiseziele seinen den Verbrauchern zu unsicher: Wegen des Zika-Virus sinken die Südamerika-Buchungen. Annette Selmer vom Weßlinger Reisebüro sieht ebenfalls negative Folgen für die Reisebranche durch die Terroranschläge: „Einige werden dieses Jahr ganz auf den Urlaub verzichten, andere buchen vielleicht erst später.

 Noch ist es zu früh zu sagen, wie sich das Verhalten der Kunden entwickelt.“ Auf jeden Fall werde die Auswahl der Reiseziele gezielter getroffen. Die Buchungen für die Türkei und nordafrikanische Länder wie Ägypten und Marokko würden zurückgehen. Dafür seien Italien und die Kanarischen Inseln gefragter als sonst. „Noch gibt es genügend Alternativen. Die Reiseanbieter versuchen Ziele wie Zypern und Bulgarien vermehrt zu fokussieren“, sagt Selmer. 

Für Renate Stahl von RS-Reisen Herrsching gibt es ausreichend Alternativen zu den Krisengebieten. So sei bei ihr vor allem Spanien sehr gefragt: „Nach Tunesien gehen schon seit einem halben Jahr keine Flüge mehr und die Situation ist natürlich auch wegen der aktuellen Flüchtlingslange angespannt.“ Doreen Hoffmann von der Reiseagentur Starnberg sieht zwar einen Rückgang der Nordafrika-Buchungen, sonst sei die Reisetätigkeit aber nicht eingeschränkt. 

Dies bestätigt Petra Graw vom gleichnamigen Reiseservice Graw in Seefeld. Je nach Spezialisierung sind die Reisebüros unterschiedlich von der Meidung von Krisengebieten als Reiseziele betroffen. Eine Verlagerung der Buchungen auf andere Ziele ist aber bei allen Reisebüros zu verzeichnen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

5000 Haushalte zeitweise ohne Strom
In Teilen der Gemeinde Berg am Ostufer des Starnberger Sees und anderen Orten ist am Sonntagnachmittag der Strom ausgefallen. Ursache: ein Kabel.
5000 Haushalte zeitweise ohne Strom
Schwitzen, schauen, kaufen
Verschwitzt, aber glücklich: So war die Stimmung der Organisatoren des Marktsonntags in Starnberg. Trotz der Hitze flanierten die Besucher durch die für Autos gesperrte …
Schwitzen, schauen, kaufen
„Ein glorreicher Tag“ für den BYC
Riesenfreude beim Bayerischen Yacht-Club: Die Starnberger Segler haben den Bundesliga-Spieltag am Bodensee gewonnen. Der DTYC Tutzing wurde Fünfter, der Münchner …
„Ein glorreicher Tag“ für den BYC
Angetrunkener Autofahrer rammt Motorrad
Schwer verletzt wurde ein Motorradfahrer aus Starnberg bei einem Unfall am Samstag in Dietramszell.
Angetrunkener Autofahrer rammt Motorrad

Kommentare