Diebe nutzten Jahreswechsel

Weitere fünf Einbrüche an Silvester

Den Jahreswechsel haben Einbrecher im Landkreis Starnberg für Beutezüge genutzt. Inzwischen sind acht Fälle bekannt. 

Herrsching/Wörthsee – Die Zahl der Einbrüche an Silvester im Landkreis ist weiter gestiegen. Zwei sind bisher aus Starnberg bekannt, einer aus Gauting – und die Polizei Herrsching meldete am Freitag fünf weitere in Herrsching (Hechendorfer Straße) und im Gemeindebereich Wörthsee (Auinger und Dorfstraße). 

„Die Einbrecher drangen mit brachialer Gewalt durch Fenster in die Häuser ein und verursachten damit auch erheblichen Sachschaden, konnten aber nur in einem Fall auch mit Beute den Tatort verlassen“, teilte die Polizei mit. Die Täter nutzen die Abwesenheit der Bewohner, die auswärts den Jahreswechsel feierten, und den allgemeinen Krach des Feuerwerks. Derzeit werde mit Hochdruck an der Auswertung der gesicherten Spuren gearbeitet. 

Weitere sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Inspektion Herrsching unter (0 81 52) 9 30 20.  

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Nicolas Armer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

S-Bahn-Betrieb eingestellt, Feuerwehren im Dauereinsatz
Sturm „Bianca“ zieht derzeit über den Landkreis Starnberg hinweg. Zahlreiche Feuerwehren mussten wegen umgestürzter Bäume ausrücken. Der Sturm hat auch Folgen für den …
S-Bahn-Betrieb eingestellt, Feuerwehren im Dauereinsatz
Viele Optionen für Fahrradstraßen in Tutzing
An die Ausweisung der ersten Fahrradstraße von Tutzing schließt sich eine Debatte über die generelle Verkehrssteuerung in Seenähe an. Die Vorschläge der Gemeinderäte …
Viele Optionen für Fahrradstraßen in Tutzing
Diebe durchsuchen komplettes Wohnhaus
Wieder ein Einbruch: Unbekannter sind sogar bis auf den Balkon geklettert, um in ein Haus in Söcking einzusteigen. 
Diebe durchsuchen komplettes Wohnhaus
Laster voller Bons für Berlin
Dießener Gewerbeverband beteiligt sich an bayerischer Protestaktion gegen Kassenbonpflicht.
Laster voller Bons für Berlin

Kommentare