+
Arbeit statt Pokal-Viertelfinale: Mittelblocker Roy Friedrich.

Volleyball

TSV Herrsching greift nach dem Pokal-Strohhalm

Herrsching - Die Volleyballer des TSV Herrsching treffen am Mittwochabend im Viertelfinale des DVV-Pokals auswärts auf die SWD Powervolleys Düren. Eine hohe Hürde.

„Die Chance ist nicht groß. Wir wollen den Strohhalm aber greifen.“ Das sagt Max Hauser, Cheftrainer der Bundesliga-Volleyballer des TSV Herrsching, vor dem Auswärtsspiel im DVV-Pokal heute Abend, 19.30 Uhr, bei den SWD Powervolleys Düren. Für Hauser ist das Viertelfinalspiel in der Nordeifel „das wichtigste Spiel des Jahres“. Mit einem Sieg könnte Herrsching seinem Geschichtsbuch ein neues Kapitel hinzufügen. „Ein gutes Spiel, dann etwas Losglück im Halbfinale (Anm. d. Red.: Tecklenburg oder Königs Wusterhausen statt Berlin oder Friedrichshafen) und schwuppdiwupp stehst Du im Finale. Und das als kleines Herrsching“, skizzierte Hauser die Mission Mannheim.

Doch bis zum Pokalfinale (29. Januar 2017 in Mannheim) ist es noch ein weiter weg. Allein die Ausrichtung eines möglichen Halbfinalheimspiels wäre schon ein organisatorischer Kraftakt. Denn in der heimischen Nikolausarena dürfte nicht gespielt werden. Eine andere regelkonforme Halle ist in ganz München, ja ganz Oberbayern nicht frei. „Die nächste steht in Coburg, und ich bezweifle, dass wir die kriegen“, sagte Hauser. „Das ist peinlich für den Freistaat Bayern. Und ich will genau diese Peinlichkeit haben.“

Gegen Düren, das im Viertelfinale den Ligarivalen Rottenburg glatt mit 3:0 Sätzen besiegte, konnten die Ammerseer in den bisherigen vier Duellen noch keinen einzigen Satz gewinnen. Im Sommer löste der Finne Tommi Tiilikainen Anton Brams als Coach ab. Der 29-Jährige kommt vom finnischen Klub Kokkola Tiikerit, wo er in den letzten vier Jahren dreimal Meister wurde. Auch auf dem Feld tat sich einiges. Nahezu die gesamte Mannschaft wurde ausgetauscht. Insgesamt acht Spieler verließen den Verein, sieben neue kamen.

Der berufstätige Mittelblocker Roy Friedrich gehörte nicht der Herrschinger Reisegruppe an, die sich bereits gestern auf den Weg in den Westen der Republik machte. Für ihn wird der Österreicher Nicolai Grabmüller spielen. Ob die beiden zuletzt fehlenden Matthew Tarantino (Knie) und Aleksandar Milovancevic (Rücken) ihr Lederhosen-Trikot überstreifen können, darüber schwieg sich Hauser aus. Dirk Schiffner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ticker zur MS Utting: Dampfer auf dem Weg nach München
München - Die MS Utting ist am Dienstag für die Reise in ihr zweites Leben als Kulturschiff in München verladen worden. In der Nacht startet der Schwerlasttransport. Wir …
Ticker zur MS Utting: Dampfer auf dem Weg nach München
Stadtrat Starnberg entscheidet sich für einen Tunnel
Schlussstrich nach 40 Jahren Diskussion: Der Stadtrat von Starnberg hat sich in einer denkwürdigen Sitzung dafür ausgesprochen, die B 2 in der Ortsdurchfahrt in einen …
Stadtrat Starnberg entscheidet sich für einen Tunnel
Betriebswirt mit reichlich Kameraerfahrung
Er ist studierter Betriebswirt, hat sich bei einer Spielshow das Geld für eine Neuseeland-Reise verdient. Und er ist gefragt als Model und Film-Komparse: Daniel Haag aus …
Betriebswirt mit reichlich Kameraerfahrung
Ex-Freundin absichtlich angefahren: Bewährung und Geldstrafe
Aussprachen mit der Ex sollte Mann lieber nicht erzwingen. Insbesondere dann nicht, wenn bereits ein Kontaktverbot verhängt wurde.
Ex-Freundin absichtlich angefahren: Bewährung und Geldstrafe

Kommentare