+
Auszeichnende und Geehrte: Bürgermeister Christian Schiller, Kommandant Daniel Pleyer, Roland Lübeck als Arbeitgeber, der seine Leute im Ernstfall ohne Wenn und Aber freistellt, Mert Aykut, Moritz Bakowski, Peter Saur, Michael Schreiber, David M. Kramny, Helena Fitze, Robert Schallner, Carsten Horn, Ulrich Hetzenecker und Vorstand Michael Polednik.

Rückblick auf XXL-Jahr

Herrsching - Neues Feuerwehrgerätehaus, neues Fahrzeug und so viele Einsätze wie nie. Die Bilanz der Feuerwehr Herrsching für 2015 macht staunen.

„Das Jahr 2015 war für die Herrschinger Feuerwehr ein XXL-Jahr“, so bringt der Vorsitzende Michael Polednik bei der Jahreshauptversammlung am Samstagabend im eigenen Haus die Ereignisse des abgelaufenen Jahres auf den Punkt. Eine steigende Zahl von Einsätzen, die Einführung des Digitalfunks und die neue Ausbildungsform bei der Feuerwehr Grundausbildung hielt die Ehrenamtlichen auf Trab. Dazu die Einweihung des neuen Hauses, der „Gönnertag“ und der „Tag der offenen Tür“.

Schier endlose Vorplanungen bis zur Erteilung aller Genehmigungen seien den drei Tagen vorausgegangen, erzählte Polednik. Am Ende aber habe es sich für alle gelohnt. Gönner und Förderer bekamen einen exklusiven Einblick in die Arbeit der Wehr, mehr als 400 Gäste waren bei der Einweihung mit Fahrzeugweihe gekommen. Der Tag der offenen Tür als letzter der Veranstaltungsreihe setzte das „Sahnehäubchen“ drauf, freute sich Polednik. Denn statt der prognostizierten 800 bis 900 Besucher waren es bis zu 2000.

Ein Wermutstropfen im vergangenen Jahr sei die Stagnation der Mitgliederzahl gewesen, bedauerte der Vorsitzende. „Dennoch werden wir es erneut versuchen, Mitglieder zu werben“, beteuerte er und bedankte sich bei Vorstandskollegen und bei der Gemeinde für die reibungslose Zusammenarbeit. Und ganz besonders bei den Aktiven. „Ohne euch bin ich nichts“, sagte er.

„Mit insgesamt 465 Einsätzen war es erwartungsgemäß wieder der First Responder, der mit 333 die Liste anführt“, berichtete Kommandant Daniel Pleyer. Mit Einsätzen und Ausbildung, mit Arbeiten an Geräten und am Neubau des Feuerwehrhauses seien knapp 18 500 Stunden zusammengekommen, die die Ehrenamtlichen geleistet hätten. Ein wachsender Posten, so Pleyer, sei die Verwaltung. Denn auf Grund der Einsatzzahlen nähme auch die

„Einsatz-Nachbehandlung“ ständig zu. Dazu kämen laufende Anpassungen.

„Anfang des Jahres 2015 starten 13 Jugendliche bei uns, am Ende waren es 18 junge Menschen, die sich für die Feuerwehr entschieden haben“, freute sich Jugendwart, Robert Schallner. Und zu seiner Unterstützung habe er mit Adrian Kast jetzt auch einen Vertreter.

„Auf diese Wehr kann die Gemeinde stolz sein“, bedankte sich Bürgermeister Christian Schiller bei den Ehrenamtlichen. Immer und überall, wo sie gebraucht werde, sei sie präsent. Dennoch werde es immer schwieriger, die Einsatzbereitschaft aufrecht zu erhalten. So denke die Gemeinde darüber nach, Verwaltungsangestellte als Feuerwehrleute auszubilden. Dieter Hofer von der Kreisbrandinspektion freute sich über die Idee des Rathauschefs, auch Angestellte der Verwaltung notfalls auszubilden. Zudem würden in Zukunft Landkreis weite Ausbildungstage im Haus der Herrschinger Wehr abgehalten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Wasserwachtstation fertig
Acht Jahre für 198 Quadratmeter: Die neue Wasserwachtstation am Pilsensee ist fertiggestellt. Die Räume bieten mehr Möglichkeiten für die Helfer.
Neue Wasserwachtstation fertig
Monarchist im Hippie-Look
Im Feldafinger Bürgersaal gab es eine Gedenkfeier für den Autor Friedl Brehm, der heuer seinen 100. Geburtstag gefeiert hätte.
Monarchist im Hippie-Look
SOS aus der Mittelschule
Die Integration von Geflüchteten kann nur klappen, wenn die Last auf möglichst viele Schultern verteilt wird. Gerade bei den Schulen ist das aber nicht der Fall. Ein …
SOS aus der Mittelschule
Falsch geparkt: Autofahrer niedergeschlagen
Ein handfester Streit zwischen einem Einheimischen und einem Besucher beschäftigt derzeit die Starnberger Polizei. Anlass: Ein Auto auf einem Behindertenparkplatz.
Falsch geparkt: Autofahrer niedergeschlagen

Kommentare