+
Ein Autor bei der Arbeit: Davide Morosinotto signierte bereitwillig Bücher der Montessori-Schüler in Biberkor.

Autorenlesung auf Gut Biberkor

Buchautor Morosinotto  verrät seine Arbeitsweise

Ein Autor zum Anfassen: Die Schüler der Montessori-Schule auf Gut Biberkor hatten Besuch aus Italien. Der italienische Autor Davide Morosinotto las aus seinem aktuellen Buch „Die Mississippi-Bande“ und beantwortete bereitwillig alle Fragen der Kinder. 

Höhenrain - Der italienische Autor Davide Morosinotto feiert mit seinem Buch „Die Mississippi-Bande. Wie wir mit drei Dollar reich wurden“ Erfolge auch in Deutschland. Vergangene Woche war er in der Montessori-Schule Biberkor zu Gast. Der 38-Jährige aus Bologna veröffentlichte mit 17 Jahren die ersten Geschichten. Sein aktuelles Buch hatten die Biberkor-Schüler gelesen und sich mit Fragen gewappnet. Zunächst las der Schauspieler Markus Campana aus der deutschen Fassung des Buchs über vier Kinder, die einem Mord auf der Spur sind und sich mutig von New Orleans nach Chicago durchschlagen, wo sie das Rätsel einer kaputten Uhr lösen und damit reich werden. In der Diskussion, die dank der Übersetzerin Virginia Maiorino möglich war, beantwortete der Autor bereitwillig die Fragen der Schüler. So erfuhren sie, dass Morosinotto bereits mit zwölf Jahren zu schreiben begonnen hatte. Später war es weniger seine Schreibfreude gewesen als der Wunsch nach einem Moped, weshalb er an einem Wettbewerb teilnahm. Leider gewann er nur den 15. Platz, der lediglich 50 Euro einbrachte. Immerhin erwarb er damit einen 40 Jahre alten Motorroller, der ihn eine Woche lang durch die Straßen kutschierte – bis er explodierte und sein Fahrer im Krankenhaus landete. Sehr beeindruckt war der Autor von den Plakaten, die die Schüler zu den vier Kindern der Handlung erstellt hatten, denn diese entsprächen seiner eigenen Arbeitsweise. In der Auseinandersetzung mit den Figuren sei es nicht mehr er, der Autor, der sie forme und die Handlung entwerfe. Vielmehr gäben ihm die Figuren den Verlauf der Geschichte vor. Dieser Prozess habe bei der „Mississippi-Bande“ drei Jahre gedauert. Das Manuskript habe er in nur einem Monat geschrieben.

„Die Mississippi-Bande: Wie wir mit nur drei Dollar reich wurden“ ist im Thienemann Verlag erschienen und wird für Kinder ab zehn Jahren empfohlen. Es ist für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2018 nominiert und kostet 14,99 Euro.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Einbrecher scheitern bei Juweliergeschäft
Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag versucht, in ein Juweliergeschäft in Starnberg einzubrechen. Es gelang ihnen nicht.
Einbrecher scheitern bei Juweliergeschäft
Eiszauber startet in die siebte Runde
Der Starnberger Eiszauber ist am Freitag in die siebte Runde gestartet. Drei Wochen lang können Kufenliebhaber und solche, die es noch werden wollen, dort ihre runden …
Eiszauber startet in die siebte Runde
Unfallflucht kein Kavaliersdelikt und nur lästig
Das mit den Unfallfluchten ist einfach nur lästig. Polizeihauptkommissar Oliver Jauch von der Inspektion in Starnberg musste auch am Freitag von drei Fällen berichten, …
Unfallflucht kein Kavaliersdelikt und nur lästig
Unfallflucht kein Kavaliersdelikt und nur lästig
Das mit den Unfallfluchten ist einfach nur lästig. Polizeihauptkommissar Oliver Jauch von der Inspektion in Starnberg musste auch am Freitag von drei Fällen berichten, …
Unfallflucht kein Kavaliersdelikt und nur lästig

Kommentare