Unfallflucht in Höhenrain

Golf-Fahrer sucht das Weite

Das muss ordentlich gerummst haben. Umso dreister ist es, dass ein unbekannter Golf-Fahrer am Freitagabend in Höhenrain das Weite suchte, nachdem er den geparkten Audi eines Bergers angefahren hatte.

Höhenrain – Dass dieser Unfall unbemerkt blieb, mag man gar nicht glauben, wenn man den Schaden begutachtet. Ein Audi, der an der Münsinger Straße in Höhenrain geparkt war, ist hinten links am Kotflügel zerkratzt und eingedellt, und der linke Außenspiegel wurde beschädigt. De Unfallverursacher, der den Wagen zweifellos gerammt hat, ist bislang unbekannt. Aber es gibt Hinweise, dass er einen dunklen Golf fährt, so die Polizei. 

Der Unfall ereignete sich am Freitagabend in Höhenrain. Ein 26-jähriger Berger parkte seinen Audi um 18 Uhr am Fahrbahnrand der Münsinger Straße. Als er um 20 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, sah er die Misere. „Die Höhe des Schadens kann bislang noch nicht beziffert werden“, sagt ein Polizeisprecher. Der Unfallverursacher ist noch unbekannt, es gibt aber Hinweise auf sein Fahrzeug, einen dunklen Golf. An der Unfallstelle fand die Polizei Teile des rechten Außenspiegels sowie eine Radkappe aufgefunden werden. Hinweise an (0 81 51) 36 40.  

Rubriklistenbild: © dpa / Friso Gentsch

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Jahr 2019 in Starnberg: Keine Zeit zum Verschnaufen
Starnbergs Bürgermeisterin Eva John hat im Gespräch mit dem Starnberger Merkur wichtige Projekte für das begonnene Jahr aufgezählt. 
Das Jahr 2019 in Starnberg: Keine Zeit zum Verschnaufen
Polizei sucht Unfallfahrer von der Hanfelder Straße
Bei einem Unfall auf der Hanfelder Straße sind am Samstagnachmittag zwei Autos erheblich beschädigt worden. Nach dem möglichen Verursacher wird gesucht.
Polizei sucht Unfallfahrer von der Hanfelder Straße
Vorderzähne ausgeschlagen
Ein Unbekannter hat in Gilching einem 53-jährigen Mann aus Greifenberg aus heiterem Himmel mehrere Vorderzähne ausgeschlagen. 
Vorderzähne ausgeschlagen
Die Hembergers und das liebe Wild
Die 400 Jahre alte Posthalterei stand vor dem Abriss. Der Denkmalschutz war dagegen. Familie Hemberger machte aus der Not eine Tugend und verwandelte den Gasthof zu …
Die Hembergers und das liebe Wild

Kommentare