+
Gruselig: Im Landkreis Starnberg verlief die Halloween-Nacht aber überwiegend friedlich.

Halloween

Horror-Clown light in Gauting

  • schließen

Landkreis - Halloween ist vorbei. Die Polizeidienststellen im Landkreis melden eine außergewöhnlich ruhige Nacht. Aber ein Horror-Clown light war dabei.

Die Inspektion in Starnberg teilt mit: „Am sogenannten Halloween, in der Nacht vom 31.10. auf 01.11.16, waren bei der hiesigen Polizeiinspektion keine nennenswerten Einsätze zu verzeichnen“. Die für die Gemeinde Gilching zuständige Inspektion Germering meldete lediglich eine Ruhestörung. Weiter heißt es im Pressebericht: „Es gab keine Mitteilungen über das Auftreten von sogenannten Horror-Clowns.“ 

Eine Art Horror-Clown light war dagegen in der Gemeinde Gauting unterwegs. Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord meldet, haben dort drei unbekannte Personen, eine davon trug eine Clown-Maske, zwei Bierflaschen auf ein vorbeifahrendes Auto geworfen. Jagd auf Horror-Clowns machte dagegen eine Gruppe Jugendlicher in Weilheim – und zwar mit Baseballschlägern: Darunter ein Tutzinger, der das Motto „Süßes oder Saures“ etwas missverstand und einen Joint in der Tasche hatte. 

„Keine besonderen Vorkommnisse“ meldet die Polizeistation in Herrsching. „Wir haben nix, die Nacht war ruhig“, hieß es gestern auf Anfrage. Fazit: Die Halloween-Nacht verlief im Landkreis weitestgehend friedlich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung verzögert sich um einige Tage
Die Sperrung des Münchener Bergs in Gauting kommt etwas später als bisher geplant.
Vollsperrung verzögert sich um einige Tage
16-Jähriger will über Kasernengelände abkürzen
Ganz dumme Idee: Ein 16-Jähriger wollte am Mittwoch über das Bundeswehrgelände in Feldafing abkürzen, stieg über den Zaun und lief prompt den Wachen in die Arme.
16-Jähriger will über Kasernengelände abkürzen
Der Regionalmarke auf der Spur
Der Markenprozess im Landkreis Starnberg kommt in die entscheidende Phase. Ein Name für die Region ist gefunden – und am Wochenende ließ sich der Kreistag in Südtirol …
Der Regionalmarke auf der Spur
Sterben in Starnberg wird teurer
Die Bestattungsleistungen in Starnberg müssen neu vergeben werden. Bei einzelnen Punkten drohen nun horrende Preissteigerungen.
Sterben in Starnberg wird teurer

Kommentare