1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg

Impf-Ärztin in den Tod getrieben: Spur führt nach Starnberg

Erstellt:

Kommentare

Gedenken nach Suizid von Ärztin in Österreich
Der Tod der österreichischen Ärztin Lisa-Maria Kellermayr hat tiefe Betroffenheit ausgelöst. © Fotokerschi.At Hannes Draxler/dpa

Das Schicksal der Impf-Ärztin Lisa-Maria Kellermayr erschüttert die Menschen. Nach ihrem Tod wird gegen einen Mann aus dem Landkreis Starnberg ermittelt.  

München – Nach dem Suizid der österreichischen Impf-Ärztin Lisa-Maria Kellermayr wird nun auch gegen einen Mann aus dem Landkreis Starnberg ermittelt. Er soll die Frau bedroht und beleidigt haben, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft am Mittwoch gegenüber unserer Redaktion. Zunächst hatte die Staatsanwaltschaft München II die Ermittlungen gegen ihn aufgenommen, am Mittwochabend übernahm die Generalstaatsanwaltschaft den Fall. „Wir stehen noch ganz am Anfang unserer Ermittlungen“, betonte der Sprecher gestern.

Generalstaatsanwaltschaft München ermittelt in Fall von toter Ärztin

Die österreichische Ärztin war vergangene Woche tot in ihrer Praxis in Seewalchen aufgefunden worden. Die 36-Jährige und die Mitarbeiter ihrer Praxis waren massiv von Corona-Leugnern und Rechtsradikalen bedroht worden. Kellermayr hatte diese Drohungen öffentlich gemacht. In ihrem Abschiedsbrief formulierte sie deutliche Vorwürfe gegen die Behörden, von denen sie vergeblich auf Unterstützung und Hilfe gehofft hatte. Kellermayr war am Freitag tot aufgefunden worden. Eine Obduktion bestätigte am Mittwoch, dass sie Suizid begangen hatte. Hinweise auf Fremdeinwirkung wurden nicht gefunden.

Nahezu zeitgleich ist eine deutsche Medizinerin wegen des Ausstellens falscher Atteste in der Corona-Pandamie zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden. Das Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen verhängte gegen eine Bad Kohlgruber Ärztin eine zweijährige Freiheitsstrafe. Darüber hinaus sprach Richter Andreas Pfisterer ein dreijähriges Berufsverbot gegen die 70-Jährige aus. Es ging um 309 Bescheinigungen, die auch verschickt wurden. Die Ärztin kündigte an, gegen das Urteil Rechtsmittel einzulegen. Die Verhandlung wurde von Tumulten begleitet.

Lisa-Maria Kellermayr war engagierte Medizinerin - und Fan der Entertainer Joko und Klaas. Nach ihrem Tod widmet das Duo der österreichischen Ärztin den Staffelauftakt von „Wer stiehlt mir die Show?(kwo/ak)

Haben Sie suizidale Gedanken oder haben Sie diese bei einem Angehörigen/Bekannten festgestellt? Hilfe bietet die Telefonseelsorge: Anonyme Beratung erhält man rund um die Uhr unter den kostenlosen Nummern 0800 / 111 0 111 und 0800 / 111 0 222. Auch eine Beratung über das Internet ist möglich unter www.telefonseelsorge.de

Noch mehr aktuelle Nachrichten aus dem Landkreis Starnberg finden Sie auf Merkur.de/Starnberg.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion