+
Die Teilnehmer des Silvesterlaufs vor einmaliger Kulisse, dem Wörthsee. 

Silvesterlauf

Veranstaltung mit Kultcharakter

120 Läufer haben an der 27. Ausgabe des Silvesterlaufs rund um den Wörthsee teilgenommen.

Steinebach - Die Veranstaltung hat längst Kultcharakter: Zum 27. Mal fand heuer der Silvesterlauf statt. An die 120 Läuferinnen und Läufer fanden sich beim Rathaus in Steinebach ein, um anschließend gemütlich und ohne Stoppuhr den Wörthsee zu umrunden. Das Wetter war herrlich und gewährte fantastische Aussichten bis in die Alpen. Initiator Gerd Lackmann freute sich über den neuen Besucherrekord. Teilnehmen kann, wer will, und dies ohne Anmeldung. Im Vordergrund stehen das Gemeinschaftserlebnis und vor allem Entspannung zum Jahresausklang. Nur auf den Startschuss warteten die Läufer dieses Mal vergeblich – es gab technische Probleme bei der Zündung. Auch Ende 2018 soll es den Silvesterlauf wieder geben. Start am Rathaus wie immer um 12 Uhr. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Willi Welte wagt Vorstoß für Bundesliga-Volleyballer
Wird es doch noch etwas mit einer Event-Halle für die Bundesliga-Volleyballer des TSV Herrsching, den selbsternannten Geilsten Club der Welt (GCDW). CSU-Gemeinderat …
Willi Welte wagt Vorstoß für Bundesliga-Volleyballer
Feuerwehr-Kommandant fühlt sich von der Stadtspitze  ignoriert
Zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen ist es am Montagabend im Stadtrat zu einem Schlagabtausch zwischen der Verwaltung und der Feuerwehr gekommen.
Feuerwehr-Kommandant fühlt sich von der Stadtspitze  ignoriert
Mit Euro-Fanfare in den Frühling
Die Blaskapelle Erling-Andechs hat im Florianstadl ihr Frühjahrskonzert gegeben. Unter den Zuhörern waren auch zahlreiche Ehrengäste.
Mit Euro-Fanfare in den Frühling
Starnbergerin am Pasinger Bahnhof brutal ausgeraubt - Täter auf der Flucht
Eine junge Frau aus Starnberg ist am Montag Opfer eines Raubüberfalls geworden. Als zwei Männer sie am Bahnhof ansprachen, ahnte sie noch nichts von dem, was dann …
Starnbergerin am Pasinger Bahnhof brutal ausgeraubt - Täter auf der Flucht

Kommentare