1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Inning

„Lulus“ Werke für Kinder in Not

Erstellt:

Kommentare

„Lulus“ Bilder: Vera Pein will zwei Originale zugunsten der Kinderinsel versteigern.
„Lulus“ Bilder: Vera Pein will zwei Originale zugunsten der Kinderinsel versteigern. © Uli Singer

Vera Pein weiß die Arbeit des Vereins Kinderinsel aus eigener Erfahrung zu schätzen. Nun möchte die Pflegemutter aus Schlagenhofen etwas zurückgeben: Zugunsten des Gilchinger Vereins versteigert sie zwei Gemälde von Ludwig Maria Beck, Gautingern auch als „Lulu“ bekannt.

Schlagenhofen/Gauting – „Zeit wird es, sich von Dingen zu trennen, die einen jahrzehntelang begleitet haben, von denen man sich aber irgendwann verabschieden muss“, sagt Vera Pein, die ihre Wurzeln in Gauting hat. Die Pflegemutter aus dem Inninger Ortsteil Schlagenhofen spricht von zwei Originalen aus der Werkstatt des Gautinger Malers Ludwig Maria Beck. „Wir waren damals Nachbarn der Becks. Für mich als Kind war der Nachbarsgarten mit dem Hexenhäuschen mittendrin ein wahres Paradies“, erinnert sie sich. Und ihrem Vater Georg war „Lulu“, wie der Maler in Künstlerkreisen liebevoll genannt wurde, ein Freund gewesen.

„Wenn sich der Anlass bot, unter anderem ein runder Geburtstag meines Vaters, dann setzte sich Beck hin und malte extra für ihn ein Bild. Oft durfte ich dem Maler über die Schulter schauen. Nach dem Tod meiner Eltern habe ich die Bilder geerbt.“ Die Werke tragen die Titel „Hamburger Hafen“ mit dem alten Michel – Vera Peins Vater stammte aus Hamburg – sowie „Beobachtungen in einem Zugabteil“.

Vera Pein, die seit Jahren vom Verein Kinderinsel mit Sitz in Gilching unterstützt wird, räumt ein, dass es ihr nicht leicht fällt, sich von den Originalen zu trennen. Aber da durch den Verkauf der Werke Familien und Kinder in Not finanziell unterstützt werden können – der Erlös geht an die Kinderinsel – sei es leichter loszulassen. „Meine eigenen Kinder haben kein Interesse daran. Und da ich aus eigener Erfahrung weiß, dass es in der Region Familien mit Kindern gibt, denen es finanziell nicht so gut geht, und ich über viele Jahre in jeder Notlage durch Spenden von dem Verein sowohl finanziell als auch persönlich unterstützt wurde, möchte ich jetzt auch einen kleinen Beitrag leisten und etwas zurückgeben.“

Wie berichtet, betreut Vera Pein seit mehr als 30 Jahren Pflegekinder, von denen etliche Schlimmes erlebt haben und versuchten, im Hause Pein zur Ruhe zu kommen. Insgesamt waren es mehr als 60 Buben und Mädchen, die langfristig oder auch in Notfällen nur für wenige Tage bei ihr unterkamen. Derzeit sind in der Obhut der 64-jährigen ehemaligen Arzthelferin drei Mädchen zwischen 7 und 17 Jahren sowie ein fünf Jahre alter Bub. Unter ihrem Dach wohnt außerdem der 25-jährige David, der gerade ein Praktikum im Krankenhaus Seefeld macht.

Die Werke von Ludwig Maria Beck (1905-1983) sollen nun meistbietend verkauft werden. „Ich denke, dass insbesondere die Gautinger Interesse an Becks Werken haben. Vielleicht gibt es sogar einen Sammler, der seine Sammlung durch die zwei Werke ergänzen will“, sagt Vera Pein. Angebote werden unter der Mailadresse kinder.insel@web.de entgegengenommen. Wer die Arbeit des Vereins generell unterstützen möchte, findet auf www.unsere-kinderinsel.de Informationen.

Uli Singer

Auch interessant

Kommentare