Seit gestern nutzbar: Der Pendlerparkplatz an der A 96 bei Inning.  Foto: Bauamt
+
Seit gestern nutzbar: Der Pendlerparkplatz an der A 96 bei Inning.

In Inning

Pendlerparkplatz geöffnet

Endlich: An der Autobahn-Anschlussstelle in Inning gibt es einen weiteren Parkplatz für Pendler.

Inning - Der Pendlerparkplatz an der Autobahn-Anschlussstelle Inning kann seit gestern genutzt werden. Das Straßenbauamt Weilheim hatte ihn in Abstimmung mit Gemeinde und Autobahndirektion Süd errichten lassen, um dem Wildparken an der A 96 entgegenzuwirken. Viele Pendler bilden bekanntlich Fahrgemeinschaften. Der Pendlerparkplatz wird von den Zu- und Abfahrten der Autobahn und der B 471 umschlossen und ist 4000 Quadratmeter groß. 88 Stellplätzen gibt es dort, davon sind zwei als Frauenparkplätze, zwei als Behindertenstellplätze sowie fünf für Motorräder ausgewiesen. Lkw darf man dort nicht abstellen, deshalb gibt es eine Höhenbeschränkung. Betrieben und unterhalten wird die Anlage von der Gemeinde Inning. „Derzeit wird eine mögliche Anbindung des Pendlerparkplatzes an den vorhandenen Geh- und Radweg geprüft“, schreibt das Weilheimer Bauamt in einer Pressemitteilung. Es stünden zwei Varianten zur Diskussion: die Anbindung über die neu zu errichtende Ampelanlage an der Einmündung der nördlichen Auf- und Abfahrtsrampe oder die Anbindung über einen Wellstahldurchlass unter der Rampe.  

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare