Marktsonntag

In Inning spuit d’Musi

Inning – Viele Gewerbetreibende haben beim Marktsonntag am 5. Juni diesmal auch Live-Musik im Angebot.

Wer heiß ausgebackene Kiachal, Deftiges aus der Pfanne oder frisch gebrühte Weißwürst’ vom eigenen Hof will, der hat am Sonntag, 5. Juni, Gelegenheit, seine kulinarischen Gelüste zu befriedigen. Bereits zum 18. Mal in Folge lädt der Gewerbeverband „Blickpunkt Inning“ in Kooperation mit 32 Gewerbetreibenden, drei Autohäusern, sieben Restaurants und Cafés und zehn Vereinen ab elf Uhr zum traditionellen Marktsonntag ein. 

Etliche Aktionen auch für Kinder und Jugendliche

Weil viele der Ladenbetreiber außerdem in Eigenregie bayerische bis rockige Bands verpflichtet haben, läuft der Marktsonntag heuer unter dem Motto „In Inning spuit d’Musi“, stellvertretend für die Vielfalt und die Leistungsfähigkeit ortsansässiger Gewerbetreibender, erklärt Vorsitzender Hans-Peter Hübsch. „Wir haben sehr viele Kunden aus der Region, die gerne nach in Inning zum Einkaufen kommen. Auch wenn wir eine relativ kleine Gemeinde sind, das Angebot ist sehr vielfältig.“ 

Attraktionen, Auftritte örtlicher Künstler und Kulturschaffender, Wellnessangebote und Geschicklichkeitsspiele für Jung und Alt gibt es am Marktsonntag entlang der Hauptstraße. Start der Aktionsmeile ist auf Höhe des Edeka-Marktes, inklusive der Nebenstraßen. „Es sind auch etliche Aktionen dabei, die Kinder und Jugendliche zum handwerklichen oder sportlichen Mitmachen anregen“, betont Hübsch. Unter anderem soll beim Optiker Wittenberger im Ortszentrum mit Hilfe der kleinen Besucher ein Kinderspielhaus gebaut und bemalt werden. 

Traditionelles Hoffest mit Inninger Blasmusik

Nicht fehlen dürfen Hüpfburg, Torwandschießen und das Kinderkarussell. Und wie all die Jahre vorher, lädt auch heuer wieder die Familie Glas vom Broslhof zum traditionellen Hoffest ein – musikalisch unterstützt in diesem Fall durch die Inninger Blasmusik. Nähere Informationen und ein genauer Abluf- und Programmplan mit den diversen Attraktionen sind im Internet unter www.blickpunkt-inning.de runterzuladen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Baubeginn für FOS „so schnell wie möglich“
Der Stadtrat ist am Montagabend in nichtöffentlicher Sitzung mit dem Landkreis über die Modalitäten einig geworden, zu denen die Stadt den eheamligen Bauhof als Standort …
Baubeginn für FOS „so schnell wie möglich“
Zu viele Krähen: Nun geht es an die Eier
Saatkrähen sorgen für ordentlich Ärger in Gilching - nun soll es eine Lösung geben.
Zu viele Krähen: Nun geht es an die Eier
BMW-Fahrer mit fast 200 Sachen unterwegs
Der Rekordhalter bei einem einwöchigen Blitzermarathon in Oberbayern wurde bei Frieding erwischt: Ein BMW-Fahrer wurde auf einer Landstraße mit 193 km/h gemessen. 
BMW-Fahrer mit fast 200 Sachen unterwegs
Der etwas andere Madl- und Burschenverein
In Gilching hat sich vor drei Jahren ein neuer Madl- und Burschenverein gegründet. D‘Guichinger freuen sich über Unterstützung.
Der etwas andere Madl- und Burschenverein

Kommentare