+
Symbolbild

Gaststätteneinbruch

Diebe stehlen Tresor 

  • schließen

Einen Tresor mit den kompletten Tageseinnahmen haben Unbekannte in der Nacht von Freitag auf Samstag aus einer Gaststätte in Stegen entwendet. Die Polizei bittet um Hinweise. 

Stegen In der Nacht von Freitag auf Samstag sind bislang unbekannte Einbrecher am vergangenen Wochenende in eine Gaststätte an der Landsberger Straße in Stegen eingebrochen und stahlen dort einen Tresor. Der oder die Täter brachen zunächst eine Zugangstür zu der unmittelbar am Ammersee gelegenen Gaststätte auf und öffneten anschließend eine weitere Tür im Gebäudeinneren gewaltsam, so die Polizei. In den Innenräumen des Lokals angekommen, rissen die Einbrecher einen Wandtresor aus seiner Verankerung und transportierten diesen komplett und samt Inhalt ab. In dem Geldschrank befanden sich die gesamten Tageseinnahmen der Ausflugsgaststätte – der Beuteschaden wird von den Beamten mit mehreren tausend Euro beziffert. Der dabei entstandene Sachschaden beträgt geschätzte 1500 Euro.

Die Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck hat die laufenden Ermittlungen zu diesem Einbruch übernommen. Die Tatzeit lässt sich ihrer Ansicht nach eingrenzen auf den Zeitraum zwischen 0.30 und 6 Uhr am Samstag in der Früh. Die Ermittler schließen in diesem Zusammenhang nicht aus, dass zum Abtransport des bis zu 70 Zentimeter ausmessenden Geldschrankes, ein Fahrzeug verwendet wurde.

Wer an oder im Umfeld des Tatorts an der Landsberger Straße in Stegen verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. 

Zeugenhinweise werden von der Kriminalpolizei Fürstenfeldbruck unter der Rufnummer (0 81 41) 61 20 oder natürlich von jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

BRK-Appell: Bitte gehen Sie zur Blutspende
Der BRK-Kreisverband organisiert einen Termin am Mittwoch in der Schlossberghalle. Ein Notarzt erklärt, warum das Spenden so wichtig ist.
BRK-Appell: Bitte gehen Sie zur Blutspende
Boot gekentert: Segler muss auf Intensivstation
Zunächst sah es für die Starnberger Wasserwacht wie ein Routineeinsatz aus - dann jedoch nahm der Einsatz am Samstagnachmittag eine dramatische Wendung.
Boot gekentert: Segler muss auf Intensivstation
Von Bürgermeister zu Bürgermeister, von Herrsching zu Indien
Christian Schiller aus Herrsching bekommt Besuch von seinem Amtskollegen aus dem indischen Chatra. 
Von Bürgermeister zu Bürgermeister, von Herrsching zu Indien
Ein neuer Ortsteil namens Hüttlingen
Kinder bauen ihr eigenes Dorf und ernten ihr Gemüse: Der Abenteuerspielplatz Gilching erweitert sein Programm für Schulkinder.
Ein neuer Ortsteil namens Hüttlingen

Kommentare