+
Neuer Vorstand: Die DLRG-Jugend Pöcking-Starnberg hat eine neue Führungsspitze gewählt. 

Deutsche Lebens Rettungs-Gesellschaft

Jugendgruppe hat neuen Vorstand

Die Jugend des DLRG im Landkreis Starnberg hat einen neuen Vorstand gewählt.

Pöcking – Von den Jugendmitgliedern des DLRG Ortsverbandes Pöcking-Starnberg e.V. wurde aus ihren Reihen folgende Vorstandschaft eingesetzt: Vorsitzender ist ab sofort Lukas Kaiser, seine Stellvertreter sind Theresa Wilhelms, Lucca Gläske, Andrea Herr und Quirin Roepke. Sebastian Rusche hat das Amt des Leiters Wirtschaft und Finanzen inne, sein Stellvertreter ist Alexander Rusche.

Die engagierten jungen Lebensretter übernehmen damit neben ihren Aufgaben im Rettungsdienst noch ein Stück mehr Verantwortung für die Geschicke der Kinder und Jugendlichen im Verein, schreibt Walter Kohlenz, der Pressesprecher der DLRG Pöcking-Starnberg. Der DLRG-Jugend gehören alle Mitglieder bis einschließlich 26 Jahre an. Derzeit sind das in Bayern rund 20 000 Kinder und Jugendliche. Die Jugend der DLRG Pöcking-Starnberg zählt etwa 70 Mitglieder; davon rund 25 Aktive. Durch kinder- und jugendspezifische Aktivitäten werden in der DLRG-Jugend Maßnahmen gefördert, die Menschen davor bewahren zu ertrinken, heißt es weiter.  mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf den Sattel für Fairness und Miteinander
In knapp drei Wochen setzt sich der Landkreis wieder aufs Rad und zählt Kilometer. Das STAdtradeln ist heuer Fairness und Miteinander. gewidmet.
Auf den Sattel für Fairness und Miteinander
Eine würdige Krone
25 Jahre Europakapelle, 180 Jahre Königsberg und 750. Ortsjubiläum - die Breitbrunner hatten viel zu feiern.
Eine würdige Krone
Wildcamper im Kurpark
62-Jähriger aus Fürstenfeldbruck schert sich einen Kehricht darum, dass Wildcampen nicht erlaubt ist und will sein Zelt im Herrschinger Kurpark aufschlagen.
Wildcamper im Kurpark
Betrunkener lässt kaputtes Auto einfach stehen
Nach einem Unfall hat ein betrunkener Autofahrer seinen Wagen einfach auf einer Nebenstraße in Starnberg abgestellt. Die Polizei fand in schnell.
Betrunkener lässt kaputtes Auto einfach stehen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.