+
Für den Fahrer dieses Kleinwagens kam am Montagabend jede Hilfe zu spät.

Gegen Baum gerast

Schrecklicher Unfall: 18-Jähriger stirbt bei Tutzing

Tutzing - Beim zweiten schweren Unfall innerhalb von 13 Stunden ist am Montagnachmittag bei Tutzing ein Mensch ums Leben gekommen. Der Unfallhergang ist noch offen.

Hatten die Feuerwehren Traubing und Tutzing am Montagmorgen noch einen Fahrer aus dem Wrack seines Wagens retten können, konnten sie am Montagnachmittag für einen jungen Mann nichts mehr tun. Dessen Pkw war nach einer Kollision zwischen Tutzing und Diemendorf seitlich gegen einen Baum geprallt. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät, er starb bei dem Unfall. 

Der Fahrer des anderen Fahrzeugs wurde ersten Angaben nach bei dem Unfall verletzt. Beide Fahrzeuge hatten sich im Gegenverkehr berührt und waren ins Schleudern geraten - vermutlich, weil der Kleinwagen des jungen Fahrers aus laut Polizei ungeklärter Ursache geschleudert war. Der Kleinwagen des jungen Mann prallte danach mit großer Wucht gegen einen Baum. 

Bilder: 18-Jähriger stirbt bei Unfall

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ungemütlicher Tag im Fünfseenland
Das Wetter meint es nicht gut mit dem Landkreis Starnberg: Sturm, Regen und in höheren Lage Schnee sind für Mittwoch angesagt. Es gelten mehrere Wetterwarnungen.
Ungemütlicher Tag im Fünfseenland
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Eine „akte 20.18“-Reporterin schleuste sich im vergangenen Jahr in eine illegale Drogen-Therapie ein und löste anschließend eine Razzia dabei aus. Bei Sat.1 wurde der …
Erst Pillen, dann SEK: So spektakulär flog „Drogen-Therapie“ im TV auf
Jetzt entscheiden die Bürger
Wann und wie das mittlerweile geräumte frühere Grundschulgelände beim Gautinger Bahnhof künftig genutzt wird, entscheiden die Bürger. 
Jetzt entscheiden die Bürger
Von jungen Wilden und alten Hasen
Das Innovationsforum „BIGHub“ will Innovationen im ländlichen Raum stärken und hat nun  einen Wettbewerb ausgelobt.
Von jungen Wilden und alten Hasen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion