Im Norden Starnbergs

Kabelschaden - Strom weg

Starnberg - Bis zu einer Stunde war am Dienstag in Teilen Starnbergs der Strom weg. Bis zu 1000 Hausehalte waren betroffen.

Ein defektes Erdkabel hat am Dienstag zu einem bis zu einstündigen Stromausfall im Norden Starnbergs, im Gewerbegebiet und Teilen Perchas geführt. Gegen 11.20 Uhr trat der Schaden an einem Kabel in der Leutstettener Straße auf, das zum Umspannwerk am Bahnhof Nord führt. Es habe sich um ein armdickes 20 000-Volt-Kabel gehandelt, erklärte Bayernwerk-Sprecher Christian Martens auf Anfrage. Aus Sicherheitsgründen werde dann alles abgeschaltet, danach werden die einzelnen Trafobereiche – 19 an der Zahl in diesem Fall – nach und nach wieder angeschaltet. So wurde der Schaden lokalisiert, bereits am Nachmittag begannen die Reparaturen.

Nach rund einer Stunde waren alle betroffenen Stadtgebiete wieder versorgt. Nach Schätzungen waren rund 1000 Haushalte betroffen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener beschädigt Pkw bei Tankstelle
Ein betrunkenes Verwirrspiel gab es am Mittwoch an der Esso-Tankstelle in Starnberg. Ein Fahrer den Pkw seines Hintermannes beschädigt - saß dann aber auf dem …
Betrunkener beschädigt Pkw bei Tankstelle
Betrunkener kurvt um Polizeikontrolle herum
In Schlangenlinien fuhr ein Stuttgarter von einem Weinfest in Weilheim Richtung München - bis die Polizei ihn stoppte. Das gelang erst im zweiten Versuch.
Betrunkener kurvt um Polizeikontrolle herum
Nach 40 Jahren immer noch ein Spaß
Das Ferienprogramm der Stadt Starnberg gibt es seit 40 Jahren. Auch heuer soll es ganz besondere Veranstaltungen geben.
Nach 40 Jahren immer noch ein Spaß
Spitzenleistung in der Region
Pünktlich zu Beginn des ersten Markttages, der traditionell an Christi Himmelfahrt stattfindet, legten die geladenen Gäste mit der „Dießen“ an. „Sie haben so etwas wie …
Spitzenleistung in der Region

Kommentare