+
Abitur werden junge Leute in einigen Jahren auch in Herrsching machen können - der Freistaat stimmte einem neuen Gymnasium dort zu.

Neue Schule für den Landkreis

Kabinett entscheidet: Gymnasium für Herrsching

Herrsching - Der westliche Landkreis Starnberg bekommt ein weiteres Gymnasium. Wirtschaftsminister Martin Zeil verkündete am späten Vormittag, das Kabinett habe dem Standort Herrsching zugestimmt.

"Heute ist ein guter Tag für den Landkreis Starnberg und vor allem für die jungen Menschen im westlichen Landkreis", verbreitete die FDP kurz nach 11 Uhr ein Zitat Martin Zeils. Die Staatregierung hat demnach in der Kabinettssitzung am Dienstag dem Antrag des Landkreises Starnberg stattgegeben, in Herrsching ein weiteres Gymnasium zu bauen.

Der Beschluss kommt überraschend schnell, denn noch vor wenigen Wochen hatte das Kultusministerium eine Entscheidung über das Herrschinger Gymnasium vor Schulbeginn in drei Wochen als unrealisitisch angesehen. Kurz danach hatte Ministerpräsident Horst Seehofer das Gymnasium zur Chefsache gemacht - und binnen nicht einmal zehn Tagen ist der Beschluss da. Das Kabinett hat den Standort beschlossen, jedoch noch keine weiteren Details. Grund seien unter anderem die hohen Schülerzahlen und die hohe Übertrittasquote

Beim Landkreis herrscht Zufriedenheit. Landrat Karl Roth: „Ich bin glücklich, dass der Antrag des Landkreises Starnberg für die Neugründung eines Gymnasiums in Herrsching nach umfangreicher Prüfung nun genehmigt worden ist. Durch das neue Gymnasium kann das schulische Angebot im Landkreis Starnberg wiederum erweitert und das Ungleichgewicht in der räumlichen Verteilung der Gymnasien im Landkreis endlich ausgeglichen werden. Unser Wunsch, den Schülerinnen und Schülern im west-lichen Landkreis eine wohnortnahe Schule und damit kurze Schulwege zu bieten, geht damit in Erfüllung."

Die FDP sieht den Beschluss als eigenen Erfolg: „Ich freue mich, dass wir Liberale im Landkreis Starnberg uns auch von politischem Gegenwind nie von unserem Weg haben abbringen lassen. Jetzt zahlt sich unsere Beharrlichkeit zum Wohle der Schüler und Eltern endlich aus", erklärte Zeil.

Neben der FDP hatte sich stets auch die CSU für das Gymnasium eingesetzt, wie der Vorsitzende der Fördervereins für ein zweites Gymnasium, Jens Waltermann, noch vorige Woche bei einer Dikussionsrunde erklärt hatte. Die anderen Parteien seien erst nach und nach umgeschwenkt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Stichwahlen: Frey siegt klar - Kössinger gewinnt  knapp - Endergebnis aus Seefeld und Weßling
Am 29. März ist Stichwahl in mehreren Kommunen und für den Landrat im Landkreis Starnberg. Ab 18 Uhr wird ausgezählt. Alle Ergebnisse, News und Reaktionen lesen Sie hier …
Stichwahlen: Frey siegt klar - Kössinger gewinnt  knapp - Endergebnis aus Seefeld und Weßling
Kommunalwahl 2020 im Kreis Starnberg: Alle Stichwahl-Ergebnisse
Ergebnisse der Kommunalwahl 2020 im Landkreis Starnberg gibt es hier ab dem 15. März. Landrat, Bürgermeister, Gemeinderäte und Kreistag werden gewählt.
Kommunalwahl 2020 im Kreis Starnberg: Alle Stichwahl-Ergebnisse
Beifahrerin bei Motorradunfall schwer verletzt
Mit schweren Verletzungen musste am Samstag eine 35-jährige  Münchnerin nach einem Motorradunfall ins Krankenhaus gebracht werden.
Beifahrerin bei Motorradunfall schwer verletzt
Radler besprüht Hund und dessen Halter
Die Polizei sucht nach einem Radfahrer, der einen Hund und seine Halter mit Abwehrspray verletzt hat.
Radler besprüht Hund und dessen Halter

Kommentare