S-Bahn-Ärger auf der Stammstrecke: Feuerwehreinsatz - Ein Bahnhof ist gesperrt 

S-Bahn-Ärger auf der Stammstrecke: Feuerwehreinsatz - Ein Bahnhof ist gesperrt 
+
Millimeterarbeit: In Wangen musste der Transporter weit ausholen, um überhaupt um die Kurve zu kommen.

Schwertransport

Hier biegen 63 Tonnen ab - dann war Schluss

Wangen - Der letzte Schwertransport im Zusammenhang mit dem Bau der vier Berger Windräder ist in der Nacht abgebrochen worden - ein kaputtes Rotorblatt sollte abgeholt werden. Durch Neufahrn kam der Brummi nicht.

Dutzende Schwertransporte hatten im vorigen Jahr die Einzelteile für die vier Berger Windräder gebracht. In der Nacht auf Dienstag fuhr der letzte - in der Gegenrichtung. Eines der Rotorblätter war beim Transport zur Baustelle in den Wadlhauser Gräben beschädigt worden. Seit Wochen stand das leicht verbogene Bauteil auf dem Lagerplatz zwischen Wangen und Buchhof.

In der Nacht auf Dienstag schließlich klappte der Abtransport mit einem rund 50 Meter langen und mehr als 60 Tonnen schweren Transporters. Die Route allerdings war anspruchsvoll: Der Brummi musste in Wangen um eine scharfe Kurve und dann durch Neufahrn zur Autobahn Richtung München.  Die Kurve schaffte der Brummi noch, doch in Neufahrn war Schluss. Die Ortsdurchfahrt war - womöglich mit Absicht - zugeparkt. Der Transport wurde abgebrochen, nun steht der Schwertransport auf einem Parkplatz zwischen Wangen und Fercha. 

Die Neufahrner haben sich seit Beginn der Windkraftplanungen vehement gegen die Anlagen ausgesprochen. Unter anderem war ihnen zugesagt worden, dass keine Schwertransporte durch ihren Ort rollen werden. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit 2,16 Promille durchs Mühltal - Autofahrer müssen ausweichen
Ein 38 Jahre alter Autofahrer ist am Mittwochabend mit mehr als zwei Promille intus durchs Mühltal Richtung Gauting gefahren. Mehrere Autofahrer mussten dem Seat …
Mit 2,16 Promille durchs Mühltal - Autofahrer müssen ausweichen
Container beschmiert - Verein setzt Belohnung aus
Unbekannte haben in der Nacht zum Mittwoch den Umkleidecontainer des MTV Berg mit Graffiti beschmiert. Der Verein lobt jetzt eine Belohnung aus.
Container beschmiert - Verein setzt Belohnung aus
Schockierender Fund: Spaziergänger entdecken totes Reh - „Relativ klar, dass das ein Hund war“
Erneut schreckt der Fall eines mutmaßlich von einem Hund gerissenen Rehs Landwirte und Jäger auf – diesmal bei Drößling. Die Gemeinde Seefeld prüft nun das Aufstellen …
Schockierender Fund: Spaziergänger entdecken totes Reh - „Relativ klar, dass das ein Hund war“
Starnberger Voltigiererinnen trumpfen bei erstem Heimturnier seit 15 Jahren auf
Große Freude beim Voltigierverein Starnberg, der erstmals seit 15 Jahren wieder ein offizielles Turnier ausgerichtet hat - und dann gleich richtig erfolgreich war.
Starnberger Voltigiererinnen trumpfen bei erstem Heimturnier seit 15 Jahren auf

Kommentare