+
Vollsperrung bei Hanfeld: Bei diesem Unfall wurden drei Menschen verletzt.

Karambolage bei Hanfeld

Hanfeld - Wegen eines Verkehrsunfalles musste die Strecke Starnberg-Gilching am Mittwochmorgen gesperrt werden. Es gab drei Verletzte.

Kurz vor 8 Uhr hat sich am Mittwoch bei Hanfeld ein schwerer Unfall ereignet. Ein 27-Jähriger aus Nordrhein-Westfalen fuhr mit seinem Pkw von Starnberg in Richtung Fürstenfeldbruck. Am Ende einer langgezogenen Linkskurve staute sich der Verkehr, da kurz nach der Anschlussstelle Hanfeld-Nord eine Baustelle am Fahrbahnrand war, teilte die Starnberger Polizei mit. Der 27-jährige erkannte das bereits stehende Fahrzeug einer 54-jährigen Starnbergerin zu spät und bremste voll. Der Wagen kam ins Schleudern, streifte dabei im Gegenverkehr den Pkw eines 51-jährigen aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck und prallte anschließend frontal den hinter dem 51-jährigen fahrenden Pkw einer 25-jährigen Frau aus Gauting.

Durch den Zusammenstoß wurde der Pkw des 27-jährigen um 180 Grad gedreht und prallte noch ins Heck des Fahrzeuges der 54-jährigen. Bei dem Unfall wurden der 27-jährige Unfallverursacher, die 51-Jährige und die 27-Jährige verletzt. Alle drei wurden mit Rettungswagen ins Klinikum Starnberg gebracht.

Der Gesamtschaden liegt bei rund 35 000 Euro. Die Unfallstelle war insgesamt 90 Minuten komplett gesperrt. Der Verkehr wurde durch Hanfeld umgeleitet. An der Unfallstelle waren die Feuerwehren Hanfeld und Starnberg im Einsatz.

Auch interessant

Kommentare