Ohne sie wäre kein Bund fürs Leben geschlossen worden: Barbara Drummer und Jens Schwelling heirateten, nachdem ihre geliebte Katze Sheila wieder aufgetaucht war. foto: privat

Sheila war vor zwei Wochen ausgerissen

Katze aufgetaucht, Hochzeit gerettet

Starnberg - Weil ihr geliebter Stubentiger ausgerissen war, wollte ein Paar aus Starnberg die geplante Hochzeit abblasen. Zum Glück tauchte die Katze dann doch noch auf.

Vor zwei Wochen war Katze Sheila verschwunden und die Starnberger Barbara Drummer und Jens Schwelling waren drauf und dran, ihre Hochzeit am 16. August abzusagen. Gerade noch rechtzeitig tauchte der Stubentiger wieder auf.

Sheila, eine „Heilige Birma“, die die Familie vor zwei Jahren aus dem Tierheim geholt hatte, ist eine Hauskatze. Aber sie darf auf den Balkon der Wohnung im ersten Stock des Hauses an der Hanfelder Straße. Das war der Katzendame an diesem Abend wohl zu wenig. Sie hüpfte hinunter. In Panik suchten die Verlobten das Tier bis spät in die Nacht - ohne Erfolg. Auch Flyer brachten sie nicht weiter. „Wir sahen alle Katzen aus der Gegend, aber unsere nicht“, erzählt Barbara Drummer. Eines war für das Paar klar: Sollte die Katze nicht auftauchen, gibt es keine Hochzeit. Und das, obwohl die beiden nach 18 Jahren Partnerschaft und ihrem gemeinsamen Sohn Julian (13) bereit für die Ehe waren.

Hilfe bekam die Familie von der Nachbarin im Erdgeschoss. Sie stellte Katzenfutter vor die Tür, in der Hoffnung Sheila würde der Hunger heim treiben. Aber die ersten Tage war das nur ein willkommener Fressplatz für Katzen aus der Nachbarschaft. „Mittwochnacht klingelte dann unsere Nachbarin bei uns und meinte, sie habe unsere Sheila gesehen“, erinnert sich Drummer. Sofort fingen sie wieder an zu suchen und entdeckten ihren Liebling unter der Treppe eines Holzschuppens. Freiwillig gab die Katze ihre neue Freiheit nicht auf: „Eineinhalb Stunden dauerte es, bis wir sie endlich gefangen hatten.“ Als der Ausreißer wieder daheim war, wurde geheiratet. Und Sheila bekam erst einmal „Balkonverbot“. pfw

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr als 400 Fälle im Landkreis - Dritter Todesfall in der Statistik
Die Zahl der Corona-Fälle im Landkreis ist dramatisch gestiegen - und die Situation ändert sich beinahe jede Minute. Das Neuste zur Lage lesen Sie in unserem Ticker.
Mehr als 400 Fälle im Landkreis - Dritter Todesfall in der Statistik
Arbeiten für Berger Seeabstieg: Plötzlich taucht eine Spundwand auf
Die Arbeiten für den Berger Seeabstieg laufen. Die Fertigstellung ist für Juni geplant. Die Bauarbeiter sind jetzt auf eine Überraschung gestoßen. 
Arbeiten für Berger Seeabstieg: Plötzlich taucht eine Spundwand auf
Abo mit Überraschungsblumen: Pflanzenhändler sind kreativ in der Not
Die Corona-Pandemie hat auch für Blumenhändler Konsequenzen. Doch Not macht erfinderisch: Barbara Stiegler aus Weßling beispielsweise bietet ein Abo für eine Blumentüte …
Abo mit Überraschungsblumen: Pflanzenhändler sind kreativ in der Not
Bergs neu gewählter Bürgermeister Steigenberger: „Ich will 2026 im neuen Rathaus sitzen“
Rupert Steigenberger, neu gewählter Berger Bürgermeister für die Fraktionen SPD, EUW und BG, bereitet sich auf einen reibungslosen Übergang in schwierigen Zeiten vor. Im …
Bergs neu gewählter Bürgermeister Steigenberger: „Ich will 2026 im neuen Rathaus sitzen“

Kommentare