Wie auch schon im Super G schied Kira Weidle beim Riesenslalom aus. Foto: Kornatz

Ski alpin

Kira Weidles letzte Medaillenhoffnung

  • schließen

Starnberg - Kira Weidle vom SC Starnberg ist bei den Ski-Weltmeisterschaften der Junioren in Sotschi im Riesenslalom im ersten Durchgang ausgeschieden. Nun hofft sie auf den Teamwettbewerb am Samstag.

Ihr großer Wunsch, bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften der Junioren eine Medaille zu erhaschen, ist noch nicht ganz ausgeträumt. Zwar schied Kira Weidle vom SC Starnberg gestern beim Riesenslalom im ersten Durchgang aus, aber eine letzte Chance beim Teamwettbewerb am morgigen Samstag besteht noch. „Da sind die Deutschen ja immer für eine Überraschung gut. Mal schauen, was da geht“, sagte die 20-Jährige gestern.

Kira Weidle war bei weitem nicht die einzige Athletin, die beim Riesenslalom ihre Probleme hatte und aus der Wertung flog. Auf der Strecke im russischen Sotschi erreichten von den 80 Starterinnen sage und schreibe 33 nicht das Ziel. „Durch die warmen Temperaturen wurde die Piste im Steilhang von Tag zu Tag immer schlechter und noch schlagiger“, begründete die Starnbergerin die hohe Ausfallquote.

Trotz allem sei es für sie bislang eine erfolgreiche WM. In der Abfahrt fuhr Weidle auf einen starken 9. Rang, und in der Kombination aus Super G und Slalom verpasste sie als Fünfte um nur 81 Hundertstel Bronze, obwohl sie Slalom praktisch kaum noch trainiert. „Das Feld der Top-Leute ist hier sehr dicht. Und wenn man die Startliste im Speed anschaut, dann könnte man bestimmt zehn bis 15 Leute auf die ersten Plätze setzen. Diesmal waren halt die anderen schneller“, meinte die 20-Jährige.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freundeskreis geht neuen Weg
Veränderungen brauchen Zeit. Das hat der Freundeskreis Kloster Andechs gemerkt, nachdem die Mitglieder ihre Arbeit nach 30 Jahren neu ausgerichtet hatten.
Freundeskreis geht neuen Weg
Neues Feuerwehr-Gerätehaus in Gilching: Entsteht der Bau am Festplatz?
Noch in diesem Jahr soll der Standort für ein neues Feuerwehrgerätehaus gefunden sein, versprach Gilchings Bürgermeister Manfred Walter.
Neues Feuerwehr-Gerätehaus in Gilching: Entsteht der Bau am Festplatz?
FDP verliert engagierten Kämpfer
Der am Mittwoch an seinem 70. Geburtstag verstorbene FDP-Gemeinderat Hellmut Kirchner hinterlässt für viele langjährige persönliche und politische Weggefährten eine …
FDP verliert engagierten Kämpfer
Schulbus nach Traubing: Eltern von Gastschülern sollen mehr zahlen
Die Schulen im Gemeindegebiet werden den Tutzinger Haupt- und Finanzausschuss in Zukunft intensiv beschäftigen. Den Rechnungsprüfern fielen gleich mehrere …
Schulbus nach Traubing: Eltern von Gastschülern sollen mehr zahlen

Kommentare