Wie auch schon im Super G schied Kira Weidle beim Riesenslalom aus. Foto: Kornatz

Ski alpin

Kira Weidles letzte Medaillenhoffnung

  • schließen

Starnberg - Kira Weidle vom SC Starnberg ist bei den Ski-Weltmeisterschaften der Junioren in Sotschi im Riesenslalom im ersten Durchgang ausgeschieden. Nun hofft sie auf den Teamwettbewerb am Samstag.

Ihr großer Wunsch, bei den alpinen Ski-Weltmeisterschaften der Junioren eine Medaille zu erhaschen, ist noch nicht ganz ausgeträumt. Zwar schied Kira Weidle vom SC Starnberg gestern beim Riesenslalom im ersten Durchgang aus, aber eine letzte Chance beim Teamwettbewerb am morgigen Samstag besteht noch. „Da sind die Deutschen ja immer für eine Überraschung gut. Mal schauen, was da geht“, sagte die 20-Jährige gestern.

Kira Weidle war bei weitem nicht die einzige Athletin, die beim Riesenslalom ihre Probleme hatte und aus der Wertung flog. Auf der Strecke im russischen Sotschi erreichten von den 80 Starterinnen sage und schreibe 33 nicht das Ziel. „Durch die warmen Temperaturen wurde die Piste im Steilhang von Tag zu Tag immer schlechter und noch schlagiger“, begründete die Starnbergerin die hohe Ausfallquote.

Trotz allem sei es für sie bislang eine erfolgreiche WM. In der Abfahrt fuhr Weidle auf einen starken 9. Rang, und in der Kombination aus Super G und Slalom verpasste sie als Fünfte um nur 81 Hundertstel Bronze, obwohl sie Slalom praktisch kaum noch trainiert. „Das Feld der Top-Leute ist hier sehr dicht. Und wenn man die Startliste im Speed anschaut, dann könnte man bestimmt zehn bis 15 Leute auf die ersten Plätze setzen. Diesmal waren halt die anderen schneller“, meinte die 20-Jährige.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Betrunkener beschädigt Pkw bei Tankstelle
Ein betrunkenes Verwirrspiel gab es am Mittwoch an der Esso-Tankstelle in Starnberg. Ein Fahrer den Pkw seines Hintermannes beschädigt - saß dann aber auf dem …
Betrunkener beschädigt Pkw bei Tankstelle
Betrunkener kurvt um Polizeikontrolle herum
In Schlangenlinien fuhr ein Stuttgarter von einem Weinfest in Weilheim Richtung München - bis die Polizei ihn stoppte. Das gelang erst im zweiten Versuch.
Betrunkener kurvt um Polizeikontrolle herum
Nach 40 Jahren immer noch ein Spaß
Das Ferienprogramm der Stadt Starnberg gibt es seit 40 Jahren. Auch heuer soll es ganz besondere Veranstaltungen geben.
Nach 40 Jahren immer noch ein Spaß
Spitzenleistung in der Region
Pünktlich zu Beginn des ersten Markttages, der traditionell an Christi Himmelfahrt stattfindet, legten die geladenen Gäste mit der „Dießen“ an. „Sie haben so etwas wie …
Spitzenleistung in der Region

Kommentare