+
Für den Erhalt der Gaststätte Andechser Hof haben im vergangenen Jahr Tutzinger Bürger geworben.

Gastronomie

Investor für Andechser Hof gefunden

  • schließen

Tutzing - Einige Jahre hat das Kloster Andechs versucht, der Traditionsgaststätte Andechser Hof in Tutzing wieder Leben einzuhauchen. Ohne Erfolg. Jetzt wollen sich die Benediktinermönche von der Immobilie trennen.

Sie sollen einen Investor gefunden haben, der einen nicht unbeträchtlichen Teil des Gebäudes abreißen lassen will. Die Nutzung als Gastronomie will er aber dem Vernehmen nach fortsetzen. Das ist auch Bedingung der Gemeinde Tutzing, die im vergangenen Jahr in einem Gespräch mit dem Kloster signalisiert hatte, dass man unter dieser Voraussetzung zu Zugeständnissen bei baulichen Veränderungen bereit sei. Der Sprecher des Klosters, Martin Glaab, wollte den aktuellen Sachstand nicht kommentieren. Er verwies auf die  Sitzung des Tutzinger Gemeinderates am Dienstag, der sich wohl bei der Beratung über das weitere Verfahren des Bebauungsplans „Ortszentrum“ mit den Plänen für das Andechser-Hof-Grudstück befassen wird. Der Kaufmännische Leiter der Klosterbetriebe, Christian Rieger, werde bei der Ratssitzung zugegen sein, um Fragen zu beantworten, sagte Glaab.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Am Mittwochmorgen kommt der Christbaum
Am Mittwoch ist es soweit: Die Mitarbeiter des Betriebshofs der Stadt Starnberg fällen den Christbaum und stellen ihn anschließend auf dem Kirchplatz auf.
Am Mittwochmorgen kommt der Christbaum
Frau mit knapp zwei Promille unterwegs
Eine stark alkoholisierte Frau hat am Montag die Polizei und die Integrierte Rettungsleitstelle Fürstenfeldbruck auf Trab gehalten. Wie sich herausstellte, war die Frau …
Frau mit knapp zwei Promille unterwegs
Verletzte bei Unfall in Seefeld
Eine verletzte Person und etwa 14000 Euro Sachschaden: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagmorgen um 8.25 Uhr in Seefeld ereignet hat.
Verletzte bei Unfall in Seefeld
Von der Tütenlampe bis zum Brezenhalter
Seit gut einem Jahr gibt es im alten Rathaus an der Hauptstraße in Weßling die Gemeindegalerie. Derzeit ist in den lichten Räumen – verwoben mit der ständigen Sammlung – …
Von der Tütenlampe bis zum Brezenhalter

Kommentare