Neu gewählter Vorstand: Heinrich Lenka (v.l.), Stephanie Laakmann, Benedikt Padberg, Peter Kramer und Max Zauchner. foto: svj

Komplett neuer Vorstand

Gilching - Die Freien Wähler haben den Vorstand gewählt, und das erste Mal steht eine Frau mit an der Spitze der Gilchinger Gruppierung. Thomas Reich zeigte sich mit der neuen Mannschaft zufrieden.

Mit einer komplett neuen Vorstandsriege hoffen die Freien Wähler in Gilching auf noch mehr Mitglieder und auf künftig mehr Sitze im Gemeinderat. Mit Stephanie Laakmann steht erstmals eine Frau an der Spitze.

Zwar habe man das gesetzte Ziel bei der Kommunalwahl im März, mit mindestens fünf Freien Wähler ins neue Ratsgremium einzuziehen, nicht erreicht, erklärte der scheidende Vorsitzende Peter Kramer. Dennoch habe die bisher gute Arbeit für einen Mitgliederzuwachs gesorgt. Derzeit zählt die Gruppierung 47 Mitglieder. 16 waren am Montag zur Jahresversammlung mit Neuwahlen ins Schützenhaus gekommen.

Bei der Neubesetzung der Vorstandschaft wurden Stephanie Laakmann und ihr Stellvertreter Heinrich Lenker einstimmig gewählt. Ihnen zur Seite stehen Max Zauchner (Kasse), Benedikt Padberg (Öffentlichkeit) und Peter Kramer, der künftig als Schriftführer fungiert.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Influenza: Arztpraxen sind voll
Allein in der Praxis einer Weßlinger Ärztin sind es am Tag bis zu 20 Patienten. Mit Verdacht auf Influenza. Weitere Schulen wurden indes jedoch nicht geschlossen.
Influenza: Arztpraxen sind voll
Tat macht fassungslos: Mann überfällt Frau - sie wollte nur freundlich sein
Die Freundlichkeit einer Seniorin hat ein Trickdieb in Starnberg schamlos ausgenutzt. Die Polizei fahndet nach dem Mann. 
Tat macht fassungslos: Mann überfällt Frau - sie wollte nur freundlich sein
Mückenbekämpfung spaltet Ratsrunde
Lebhafte Diskussion über Mückenbekämpfung im Inninger Gemeinderat. Die Entscheidung blieb aber aus.
Mückenbekämpfung spaltet Ratsrunde
Ortsbild, Zusammenhalt, Kirchplatz
Eine neue Liste tritt in Feldafing bei der Gemeinderatswahl an. Die Unabhängigen Demokratischen Wähler Feldafing (UDW) versammelten sich an einem Ort, der in der …
Ortsbild, Zusammenhalt, Kirchplatz

Kommentare