1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Kreisbote

17-Jähriger fährt in Gauting beim Driften mit dem Pkw an einen Baum

Erstellt:

Kommentare

Blaulicht
Einer Autofahrerin kommen die jungen Männer mit den KFZ-Kennzeichen in der Hand komisch vor. Sie informiert die Polizei. © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Gauting - Frontal an einem Baum fährt ein 17-Jähriger mit einem Pkw beim Driften in Gauting. Er hat einen Begleiter im Auto. Beide flüchten.

Am Donnerstag fuhr ein 17-Jähriger aus Germering gegen 18.45 Uhr mit einem 20-jährigen Begleiter in einem Ford Focus auf der Staatsstraße von Gauting Richtung Starnberg. Kurz nach der Heidekurve und dem großen Pionierplatz an der Würm wollte der junge Mann offenbar mit der Handbremse des Fahrzeugs driften, kam bei diesem Manöver aber nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in der Folge frontal gegen einen Baum.

Kennzeichen entfernt und geflüchtet

Der Pkw war anschließend nicht mehr fahrbereit. Die beiden jungen Männer flüchteten im Anschluss von der Unfallstelle, vorher hatten sie noch die Kennzeichen des verunfallten Fords abmontiert und auf ihrer Flucht mitgenommen. Eine zufällig vorbeifahrende Autofahrerin sah die beiden jungen Männer kurze Zeit später in Richtung Starnberg zu Fuß auf der Straße gehen. Als sie wenige Meter danach das verunfallte Auto an dem Baum erblickte, erkannte sie geistesgegenwärtig sofort den Zusammenhang ihrer Beobachtungen und wählte den Polizeinotruf.

Autofahrerin beobachtet die flüchtigen jungen Männer

Bei einer umgehend eingeleiteten Fahndung konnten die beiden geflüchteten Männer 20 Minuten später von einer Zivilstreife der Starnberger Polizei in Starnberg festgestellt und gestoppt werden. Zur weiteren Abklärung wurden sie zur Polizeiinspektion Starnberg gebracht, womit der 17-Jährige nicht einverstanden war und daher unmittelbarer Zwang angewendet werden musste. Der 17-Jährige räumte in seiner Vernehmung die Fahrereigenschaft ein, ein Alkoholtest bei ihm ergab einen Wert von 0,54 Promille.

Polizei muss Zwang anwenden beim Unfallverursacher

Wie sich bei den weiteren Ermittlungen herausstellte ist der 17-Jährige aus Germering nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis und das Auto seines Vaters aktuell nicht zugelassen, was eine Anzeige nach dem Pflichtversicherungsgesetz und nach dem Kraftfahrsteuergesetz nach sich ziehen wird. Bei dem jungen Mann aus Germering wurde ein Verfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Nach durchgeführter Blutentnahme wurde er seinen Eltern übergeben. (kb)

Auch interessant

Kommentare