1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Kreisbote

8.000 Euro für gemeinnützige Organisationen durch Starnberger Bürgerstiftung

Erstellt:

Kommentare

Vorstandssitzung der Bürgerstiftung:  (v.l.) Geschäftsführer Gustav Huber, Vorsitzender Stifterforum Michael Sturm, Karl Roth, Ferdinand Pfaffinger, Vorsitzende Barbara Scheitz, Vorsitzender Kuratorium Thomas Vogl.
Vorstandssitzung der Bürgerstiftung: (v.l.) Geschäftsführer Gustav Huber, Vorsitzender Stifterforum Michael Sturm, Karl Roth, Ferdinand Pfaffinger, Vorsitzende Barbara Scheitz, Vorsitzender Kuratorium Thomas Vogl. © Bürgerstiftung Starnberg

Starnberg - Bereits am 23. Oktober fand in den Räumen der VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg die turnusmäßige Vorstands- und Kuratoriumssitzung der Bürgerstiftung Landkreis Starnberg statt, wobei das Kuratorium virtuell zugeschaltet war. Alle erforderlichen Unterlagen wurden den Beteiligten vorab zur Verfügung gestellt. Auf der Tagesordnung stand unter anderem die Vergabe der Fördermittel für das 2. Halbjahr 2021. In unserer Zeitung sowie auf der homepage der Bürgerstiftung wurde zur Einreichung von Förderantragen aufgerufen. Insgesamt 18 gemeinnützige Projekte im Landkreis Starnberg aus den Bereichen Kultur, Soziales, Bildung, Sport und Tierschutz haben sich beworben.

Vorstand und Kuratorium prüften jeden einzelnen Antrag hinsichtlich der Satzung auf Förderfähigkeit. Somit hat die Bürgerstiftung Landkreis Starnberg seit ihrer Gründung 2009 insgesamt 153 Institutionen im Landkreis Starnberg mit rund 230.00 Euro bei der Verwirklichung ihrer Projekte unterstützt.

In der Sitzung des Stifterforums legte der Geschäftsführer der Bürgerstiftung Landkreis Starnberg, Gustav Huber, den Tätigkeitsbericht für das zurück-liegende Jahr vor. Ebenso wurden der Rechenschaftsbericht des Stiftungsvorstands mit dem geprüften Jahresabschluss und der Bericht über die Erfüllung des Stiftungszwecks erörtert. Die Stiftung hat in 2021 den Stiftungszweck vollumfänglich erfüllt. Der Vorstand wurde durch das Kuratorium entlastet.

Höhepunkt der Sitzung, war die Verabschiedung des Kuratoriumsmitgliedes, Ferdinand Pfaffinger, der aufgrund der in der Satzung festgelegten Alters-grenze ausschied. Die Vorsitzende der Bürgerstiftung Landkreis Starnberg, Frau Barbara Scheitz bedankte sich in ihrer Laudatio für die geleistete Arbeit. Mit dem Nachfolger, Herrn Altlandrat Karl Roth in das Gremium konnte wieder eine Person gefunden werden, die durch seine langjährige kommunale Erfahrung ganz genau weiß, wo im Landkreis Starnberg die unbürokratische Hilfe der Bürgerstiftung notwendig ist.

Auch interessant

Kommentare