1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Kreisbote

Das ausgebüxte Känguru aus Herrsching ist wieder da

Erstellt:

Kommentare

Ein Spaziergänger findet das ausgebüxte Känguru in Herrsching.
Ein Spaziergänger findet das ausgebüxte Känguru in Herrsching. © Polizei Herrsching

Herrsching - Vor zwei Wochen ist ein Känguru aus seinem Gehege in Breitbrunn ausgebüxt. Nun hat die Geschichte des mittlerweile überregional bekannten Tiers ein glückliches Ende genommen.

Seit 11. Juli waren die Polizei Herrsching und zahlreiche besorgte Bürger auf der Suche nach dem Känguru, das aus seinem Gehege bei Breitbrunn ausgebüxt war und seitdem durch die Wälder streifte.

Herrschinger Känguru wird zum Medienstar

Zwischenzeitlich wurde das Beuteltier sogar zum kleinen Medienstar und hatte es mit seinem Ausflug auf die Startseite der regionalen Presse, aber auch ins Internet mit vielzähligen Clicks geschafft. Nun hat die Geschichte des kleinen Australiers ein glückliches Ende genommen. Am Sonntag hatten Spaziergänger das Wallaby in einer Waldschonung bei Herrsching entdeckt und die Polizei informiert. Ein Tierarzt wurde verständigt der das Känguru betäubte, so dass es eingefangen und dem Besitzer wohlbehalten zurückgebracht werden konnte. (kb)

Auch interessant

Kommentare