1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Kreisbote

Eine Spritztour mit Folgen: Junger Berger ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Erstellt:

Kommentare

Ist der Führerschein mal weg, dann sollte man besser das Auto stehen lassen.
Ist der Führerschein mal weg, dann sollte man besser das Auto stehen lassen. © Andrea Warnecke/dpa-tmn

Landkreis - Da half keine Ausrede – ohne die erforderliche Fahrerlaubnis geriet ein 26-jähriger Mann aus Berg in der vergangenen Nacht in eine Verkehrskontrolle. Auf die Frage nach dem Führerschein erklärte er, dass er diesen zuhause vergessen habe.

Er rechnete wohl nicht damit, dass ihn die Beamten nach Hause begleiten, damit er ihnen dort den Führerschein zeigen kann. Auch in der Wohnung konnte er seinen Führerschein nicht finden. Um ihm die Chance zu geben, diesen noch vorzuzeigen, wurde ihm eine Kontrollaufforderung ausgestellt, die er bei der Polizei – zusammen mit dem Führerschein – hätte vorlegen sollen. Eine Recherche im Nachgang erbrachte dann aber den Grund, dass der Führerschein verschwunden war. Dem Mann wurde im Mai die Fahrerlaubnis entzogen und damit der Führerschein abgenommen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Kreisbote

Auch interessant

Kommentare