1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Kreisbote

Expertenrat für Existenzgründer in Starnberg

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Am 11. Januar bieten die Aktivsenioren in Starnberg wieder Beratungen für Existenzgründer an.
Am 11. Januar bieten die Aktivsenioren in Starnberg wieder Beratungen für Existenzgründer an. © Symbolbild/panthermedia

Starnberg - Gerade in Pandemiezeiten ist guter Rat wichtig, wenn es um die Existenzgründung, die Weiterentwicklung oder finanzielle Schieflage von Unternehmen geht. In Starnberg beraten und informieren die Aktivsenioren am 11. Januar.

Der gemeinnützige Verein Aktivsenioren Bayern unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit Wissen, Lebens- und Berufserfahrung. Bei Existenzgründungen, der Weiterentwicklung, finanziellen Schieflagen oder auch bei Fragen zur Unternehmensnachfolge. Unter dem Motto „Gemeinsam Zukunft schaffen“ beraten Unternehmer und Unternehmerinnen, Selbstständige sowie Fach- und Führungskräfte in aktivem Ruhestand ehrenamtlich und uneigennützig. Sie sind wirtschaftlich unabhängig und politisch neutral.

Hoher Beratungsbedarf durch die Corona-Pandemie

Bedingt durch die Coronavirus-Pandemie besteht in vielen Branchen gerade jetzt erhöhter Beratungsbedarf, so die Aktivsenioren in einer Pressemitteilung. Bei Fragen zur Beratung ist Karin Martin, Regionalleiterin der Aktivsenioren Oberbayern Süd-West, erreichbar unter Telefon 0174/3711572 oder E-Mail karin.martin@aktivsenioren.de. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage unter www.aktivsenioren.de.

Beratung im Hause der gwt Starnberg

Der Beratungs- und Infotag der Aktivsenioren in Starnberg findet am Dienstag, 11. Januar, ab 10 Uhr im Hause der Gesellschaft für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung im Landkreis Starnberg mbH (gwt) in Starnberg, Kirchplatz 3, statt - nach Absprache als Präsenztreffen oder per Video oder Telefon. Eine Anmeldung ist erforderlich unter nordeck@starnbergammersee.de.

Auch interessant

Kommentare