1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Kreisbote

Gilchinger Fußballer besiegt heimstarken SV Egg - Joker Huber sorgt für spätes 2:1 

Erstellt:

Kommentare

Fußball
Der Joker stach: Florian Huber sorgte nach seiner Einwechslung in Egg für die Gilchinger Siegtreffer. © Roland Halmel

Gilching - Von Herbstdepression ist beim TSV Gilching keine Spur. Beim SV Egg an der Günz gelang der Truppe von Trainer Peter Schmidt durch ein 2:1 der vierte Sieg in Folge, mit dem der TSV die 40 Punkte Marke knackte und nebenbei als Dritter mit nur einem Punkt Rückstand auch dem Spitzenreiter Sonthofen weiter im Nacken sitzt.

„Wir haben auch diesmal wieder sehr wenig zugelassen“, war für Schmidt die gute Defensivarbeit bei den heimstarken Schwaben der Schlüssel zum Erfolg. „Bis zum Strafraum hat Egg je gut gespielt“, ergänzte der TSV-Coach. Sein Team war die torgefährlichere Mannschaft. Die drei guten Möglichkeiten von zweimal Sebastian Kraus und einmal Max Süli brachten aber nichts ein. Kurz vor dem Wechsel durften die Gilchinger dann aber jubeln. Nach einem Handspiel von SVE-Mann Thomas Hölzle entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Christoph Meißner trat zum Strafstoß an und scheiterte am Keeper von Egg. Allerdings fiel Meißner der abprallende Ball vor die Füße, so dass er im Nachschuss das 1:0 (45.) erzielte. . „Wenn es läuft, dann verwandelst du den Elfmeter halt so“, meinte Schmidt. Nach der Pause erhöhten die Hausherren den Druck. Bei einem Fehler von Meißner gelang Sebastian Egger (59.) auch der Ausgleich. In der Schlussphase bewiesen die Gilchinger dann aber ihre Gefährlichkeit bei Standards. Eine Freistoßflanke von Murat Ersoy verlängerte Kraus per Kopf zum eingewechselten Florian Huber, der aus wenigen Metern zum 2:1 Siegtreffer (83.) einschoss. Im vorletzten Spiel vor der Winterpause erwartet der TSV jetzt am Sonntag (15 Uhr) den FV Illertissen 2, der auf Platz fünf rangiert.

Roland Halmel  

Auch interessant

Kommentare