1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Kreisbote

Radfahrer erleidet bei Sturz in Starnberg Rippenbrüche

Erstellt:

Kommentare

Ein Radfahrer kollidiert in Starnberg mit einem Pkw und stürzt.
Ein Radfahrer kollidiert in Starnberg mit einem Pkw und stürzt. © Symbolfoto/panthermedia

Starnberg - Rippenbrüche, Prellungen und Abschürfungen erlitt ein Radfahrer aus Germering am Silvestertag in Starnberg. Er wollte einen Pkw überholen und kollidierte dabei mit dem Fahrzeug.

Der Unfall ereignete sich gegen 12.10 Uhr, als ein 48-jähriger Mann aus Walldorf mit seinem Peugeot den Bahnhofplatz von der Kaiser- Wilhelm-Straße kommend in Richtung Bahnhof fuhr. Er wollte dann links auf die dortigen Parkplätze abbiegen. Dazu ordnete er sich ordnungsgemäß ein und setzte den Blinker. Ein hinter ihm fahrender 54-jähriger Fahrradfahrer aus Germering erfasste offenbar die Situation nicht richtig und überholte den Autofahrer, als dieser gerade abbog. Dabei kam es zu einer Berührung zwischen den Fahrzeugen.

Der Radfahrer stürzte zu Boden und zog sich diverse Verletzungen zu. Er kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. An dem Fahrrad entstand ein Schaden von etwa 500 Euro, an dem Pkw entstand kein Schaden. Die genauen Verstöße müssen erst durch Vernehmungen der beteiligten Personen und Zeugen ermittelt werden, teilt die Polizei mit.

Auch interessant

Kommentare