1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Kreisbote

Tödlicher Badeunfall am Wörthsee

Erstellt:

Kommentare

Wörthsee - Ein tragischer Badeunfall hat sich am gestrigen Dienstag (16. August) auf dem Wörthsee ereignet. Gegen 17.30 Uhr wurden die Wasserrettungskräfte der Wasserwacht Wörthsee sowie die Schnelleinsatzgruppen Seefeld, Schondorf und Grafrath und der Einsatzführungsdienst der Kreiswasserwacht Starnberg zu dem Badeunfall alarmiert.

Im Bereich Walchstadt bemerkten die Fahrer eines Elektroboots eine leblos im Wasser treibende Person. Nachdem sie den Notruf abgesetzt hatten, versuchten sie, den 83 Jahre alten Mann über Wasser zu halten, bis die Kräfte der Wasserwacht Wörthsee vor Ort waren. Die auf dem Rettungsboot sofort eingeleiteten und an Land weitergeführten Reanimationsmaßnahmen verliefen leider erfolglos. Sowohl die Angehörigen als auch die Mitteiler wurden vor Ort betreut.

Im Einsatz waren insgesamt 23 Einsatzkräfte der Wasserwacht Wörthsee, des Landrettungsdienstes und der Luftrettung sowie von Polizei und Notfallseelsorge. Die alarmierten Schnelleinsatzgruppen der Wasserwacht konnten ihre Anfahrt noch vor Eintreffen abbrechen, da keine weiteren Suchmaßnahmen erforderlich waren. Die Einsatzleitung lag beim Einsatzführungsdienst der Kreiswasserwacht Starnberg.

Auch interessant

Kommentare