1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Kreisbote

Versuchter Einbruch in Starnberg in sonst ruhiger Silvesternacht

Erstellt:

Kommentare

In der Jahnstraße in Starnberg wurde laut Polizei versucht in ein leerstehendes Haus einzubrechen.
In der Jahnstraße in Starnberg wurde laut Polizei versucht in ein leerstehendes Haus einzubrechen. © Symbolbild/panthermedia

Starnberg - Wie die Polizei Starnberg mitteilt, war es bis auf einen Einbruchversuch an einem leerstehenden Einfamilienhaus in der Jahnstraße in Starnberg an Silvester ziemlich ruhig im Einsatzgebiet der Inspektion. Wer hat etwas beobachtet?

Der versuchte Einbruch wurde laut Polizei zwischen Donnerstag, 17 Uhr, und Freitag, 10 Uhr, von einem unbekannten Täter verübt. Dabei versuchte der Täter oder die Täterin die Terrassentür zum Wintergarten aufzuhebeln, was jedoch nicht gelang. Er gelangte nicht ins Haus, verursachte jedoch einen Sachschaden an der Tür in Höhe von rund 100 Euro. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Starnberg unter Telefon 08151/3640 zu melden.

In Pöcking wirft ein 15-Jähriger eine Flasche auf einen Pkw und wird dabei beobachtet

Ansonsten kam es an Silvester im Dienstbereich der Polizei Starnberg zu keinen größeren Vorkommnissen, die auf die Feierlichkeiten zum Jahreswechsel zurückzuführen sind, so die Polizei. Im Sternweg in Pöcking warf ein 15-Jähriger aus dem Landkreis Starnberg eine Glasflasche gegen einen geparkten BMW eines 20-jährigen Mannes aus Waldkreiburg und wurde dabei von einer Zeugin beobachtet. Der Jugendliche konnte in der Nähe des Tatorts durch eine Polizeistreife angetroffen werden und gab sofort zu, für den Flaschenwurf verantwortlich zu sein. Durch die Tat wurde die hintere Tür auf der Beifahrerseite zerkratzt. Die Schadenshöhe beträgt etwa 150 Euro. Gegen den Jugendlichen wird laut Polizei wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Auch interessant

Kommentare