1. Startseite
  2. Lokales
  3. Starnberg
  4. Kreisbote

Wegen drohender Überlastung: Starnberger Landratsamt begrenzt Zulassung für Impfaktionstag

Erstellt:

Kommentare

Das Starnberger Landratsamt erwartet einen Ansturm an Impfwilligen (Symbolbild).
Das Starnberger Landratsamt erwartet einen Ansturm an Impfwilligen (Symbolbild). © Christian Charisius/dpa

Landkreis - Wegen des vermutlich sehr hohen Andrangs und der auf ca. 500 Dosen angelegten Impfaktion am morgigen Samstag muss das Landratsamt vorab steuern. Geimpft werden an diesem Tag daher nur bislang Ungeimpfte sowie Menschen über 70 Jahren. Letztere erhalten Erst-, Zweit- sowie Boosterimpfungen. 

„Die Erfahrungen aus den letzten To-go-Impfaktionen hat gezeigt, dass eine Steuerung zwingend erforderlich ist“, erklärt Landrat Stefan Frey. „Alle anderen Altersgruppen können die Folgeaktionen nutzen, sich über die Ärzteschaft Termine geben lassen oder sich im Impfzentrum anmelden“, bittet Frey um Verständnis.

Infos über das Impfzentrum und die mobilen Impftermine gibt es auf der Website des BRK unter www.impfzentrum-sta.de.

Kreisbote

Auch interessant

Kommentare